Bad Oldesloe : Ein guter Plan: Die schönsten Wanderrouten zum Falten

Wandern nach Plan: Die Mitglieder der Tourismus-AG von „Wir für Bad Oldesloe“ (von links) Christian Bernardy, Yannick Thoms, Klaus E. Spieldenner und Armin Andres sind sehr zufrieden mit ihrer Wanderkarte für Einheimische und Touristen.
Wandern nach Plan: Die Mitglieder der Tourismus-AG von „Wir für Bad Oldesloe“ (von links) Christian Bernardy, Yannick Thoms, Klaus E. Spieldenner und Armin Andres sind sehr zufrieden mit ihrer Wanderkarte für Einheimische und Touristen.

Der Oldesloer Marketingverein „Wir“ hat eine neue Wanderkarte mit getesteten Routen herausgegeben.

shz.de von
09. Juli 2015, 20:06 Uhr

Die erste Wanderkarte von Bad Oldesloe liegt nun vor. Sie ist unter anderem in der Stadtverwaltung und im sh:z-Kundencenter an der Mühlenstraße 21 zu erhalten. Im Herbst vergangenen Jahres haben der Verein „Wir für Bad Oldesloe“ und viele Leser sich auf den Weg gemacht, die schönsten Wanderrouten in und um Bad Oldesloe zu erkunden, zu beschreiben und in zum Teil selbst gemalte Karten einzutragen. Dann hat sich die Tourismus-AG des Stadtmarketing-Vereins ans Werk gemacht und eine professionell gestaltete Wanderkarte mit fünf Touren erarbeitet.

Mitgewandert sind Armin Andres, Volker Evers, Lothar Stut, Yannick Thoms, Robert Müller und Klaus E. Spieldenner. Christian Bernardy hat fotografiert und die grafischen Arbeiten übernommen. Die Wanderkarte hat ein handliches Jackentaschenformat. Es werden Wege, Sehenswürdigkeiten und Einkehrmöglichkeiten auf der Kloster-Route nach Nütschau, dem Moorwanderweg nach Alt-Fresenburg, dem Oldesloer Grenzweg in den Westen der Stadt, die Süder-Beste-Route und die Stadt-Land-Fluss-Route entlang der Trave beschrieben.

Der Maßstab 1 : 21  000 lässt es zu, auch Touren in die umliegenden Gemeinden inklusive Feld- und Schleichwegen auszuprobieren, ohne eine Lesebrille im Gepäck haben zu müssen. Die Wanderkarte ist gleichzeitig ein neuer Stadtplan von Bad Oldesloe. 21 Oldesloer Geschäftsleute werben auf der Karte, damit steht die Finanzierung und die Anbieter können zum Teil auf die Schutzgebühr von einem Euro verzichten.

10  000 Exemplare – zwei Paletten – liegen in den teilnehmenden Geschäften aus – und wie erwähnt im Bürgerbüro der Stadtverwaltung am Markt und im sh:z-Kundencenter.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen