zur Navigation springen

Bad Oldesloe : Ein erfolgreiches Jahr für die Vereinigten Stadtwerke

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Trotz des harten Wettbewerbs konnte das Ergebnis um knapp 16 Prozent verbessert werden. Der Umsatz mit dem Internet wuchs sogar um 44 Prozent.

Etwas weniger Umsatz, aber deutlich mehr Gewinn: Die Vereinigten Stadtwerke und ihre Tochterfirmen haben im vergangenen Jahr 156,8 Millionen Euro umgesetzt und damit einen Bilanzgewinn von 4,4 Millionen Euro erwirtschaftet.

Trotz des harten Wettbewerbs im Strom- und Gasmarkt habe man das Ergebnis um 600  000 Euro oder knapp 16 Prozent verbessert, so Heinz Grothkopp, Chef des VSG-Verbunds, und seine Geschäftsführer-Kollegen Olaf Poetzing (VSG-Service) sowie Marius Lembicz (VSG Netz und Media). Der ist besonders froh, denn die Umsätze mit Internet, TV und Telefon haben sich im vergangenen um 44 Prozent auf 9,8 Millionen erhöht. Und der VSG-Verbund investiert weiter in Highspeed-Netze. Ein großer Teil der Investitionen von 25,6 Millionen Euro wurde im vergangenen Jahr für Glasfasertechnik ausgegeben. „2009 haben wir mit einem Umsatz von 27  000 Euro angefangen. Mittlerweile machen wir Gewinn, im vergangenen Jahr 468  000 Euro“, so Grothkopp.

Strom, Gas und Wärme sorgen zwar auch weiterhin für den Großteil der Umsätze in der Region, inzwischen sind aber schon 30  000 Kunden an die 1800 Kilometer Breitband für Glasfasertechnik bis ins Haus angeschlossen. Insgesamt haben die Vereinigten Stadtwerke rund 70  000 Kunden. Nach einem großen Anstieg im Jahr 2015, als die VSG von Focus Money als „Bester Stromanbieter in Schleswig-Holstein“ gelistet wurde, „haben wir auch 2016 im Haushaltsbereich zugelegt“, so Grothkopp. Zu den Investitionen gehörten auch 960 neue Hausanschlüsse.

Insgesamt hat der VSG-Verbund 200 Mitarbeiter, im vergangenen Jahr wurden 15 Auszubildende eingestellt. Die VSG bieten Ausbildungsplätze im Büromanagement, als Elektroniker, Fachinformatiker, IT-Systemelektroniker oder als Fachkraft für Wasserversorgungstechnik. Die Vereinigten Stadtwerke gehören den Städen Bad Oldesloe, Mölln und Ratzeburg. Deren Kämmerer dürfen sich auch über die Ausschüttung der Gewinne freuen – aber meist nur kurz: Das Geld wird in allen drei Kommunen vor allem für den Betrieb der Bäder verwendet.

zur Startseite

23-2176993_Bad Oldesloe_Andreas_Olbertz_Redakteur.JPG von
erstellt am 18.Jul.2017 | 11:58 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen