Spielausfall : Eichedes Heimspiel gegen Werder II fällt aus

Nichts geht mehr: Wasserpfützen auf dem Rasenplatz im Ernst-Wagener-Stadion verhindern, dass der SV Eichede morgen in die Restrückrunde gegen den SV Werder Bremen II startet, der Platz ist gesperrt.
Nichts geht mehr: Wasserpfützen auf dem Rasenplatz im Ernst-Wagener-Stadion verhindern, dass der SV Eichede morgen in die Restrückrunde gegen den SV Werder Bremen II startet, der Platz ist gesperrt.

Wasserpfützen haben sich aufgrund der heftigen Regenfälle in den vergangenen Tagen im Ernst-Wagener-Stadion des SV Eichede gebildet. Das morgige Heimspiel in der Fußball-Regionalliga gegen den SV Werder Bremen II wurde daraufhin abgesagt.

shz.de von
08. Februar 2014, 13:30 Uhr

Der SV Eichede hat noch eine Woche länger Zeit, um sich auf die entscheidende Phase im Abstiegskampf der Fußball-Regionalliga Nord vorzubereiten. Das für morgen geplante Heimspiel des Aufsteigers zum Auftakt der Restrückrunde gegen die zweite Mannschaft des SV Werder Bremen fällt aus. Grund: Der Rasenplatz im Ernst-Wagener-Stadion ist nicht bespielbar.

„Der SV Eichede bedauert die Spielabsage sehr, zumal sowohl sportlich als auch organisatorisch unter anderem mit dem Druck der Eintrittskarten und der Stadionzeitung alle Vorbereitungen für die Durchführung der Partie bereits getroffen waren“, heißt es in einer Pressemitteilung des Clubs.

Oliver Zapel war entsprechend genervt: „Wir haben uns intensiv mit dem Gegner beschäftigt, der Matchplan stand und die Mannschaft hat fokussiert auf diese Partie hingearbeitet – wir wollten unbedingt spielen, trotz unserer Personalsorgen“, zeigte sich der SVE-Trainer enttäuscht ob der Absage. Nach Bodenfrost, anschließendem Tauwetter und den starken Regenfällen in den vergangenen Tagen hat sich jedoch knöcheltief das Wasser auf dem Rasenplatz in Eichede gesammelt, was eine Austragung der Partie unmöglich machte.

Das erste Pflichtspiel des Jahres wird der SV Eichede somit erst am Sonntag, den 16. Februar, beim TSV Havelse bestreiten (14 Uhr). Eine Woche später empfangen die Stormarner dann den BV Cloppenburg im Ernst-Wagener-Stadion (23. Februar, 14 Uhr).

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert