zur Navigation springen

Stormarn : Ehrenamtliche Familienpaten sorgen für Entlastung

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Fast 30 Familien profitieren pro Jahr von dem Angebot. Rund 40 Stunden dauert die kostenlose Ausbildung zur Vorbereitung des Ehrenamtes.

Alltag in einer Familie mit einem Säugling: Das Baby ist eingeschlafen, jetzt nur schnell wenigstens einen Teil der liegen gebliebenen Dinge erledigen: Die Wäsche aufhängen, einen Arzttermin machen, Einladungen zur Taufe verschicken, Geschirr spülen, Elterngeld beantragen und vielleicht noch ein Kaffee …. Nein, da meldet sich das Baby schon wieder. Eltern sein ist anstrengend, das Baby und sein Rhythmus stehen im Mittelpunkt.

Alles ist neu und ungewohnt, manche Mutter steht ganz allein davor, der Vater über alle Berge, Oma und Opa leben weit entfernt. Da passt eine seit 2008 vorhandene Unterstützung in Stormarn: Eine ehrenamtliche Familienpatin der Frühen Hilfen vom Deutschen Kinderschutzbund, die sich zwei Stunden pro Woche um das Kind kümmert, mit der Mutter spricht oder Eltern-Kind-Gruppen vermittelt. Fast 30 Familien profitieren pro Jahr von dem Angebot. Was genau während der Patenschaft gemeinsam oder zur Entlastung der Mutter auch allein mit dem Kind gemacht wird, legen die Familie, die Patin und eine hauptamtliche Mitarbeiterin des DKSB gemeinsam fest. „Wir konnten zuletzt beim diesjährigen Familienpatenfest im Ahrensburger Kinderhaus Blauer Elefant die Vertrautheit von Kindern und Eltern mit ihren Patinnen beobachten. Die jungen Eltern berichten, dass sie in der Zeit das gute Gefühl bekommen haben, dass ihnen jemand zur Seite steht und Zeit für sie hat. Damit wurde vieles leichter“, berichtet Renate Günther, Projektleiterin der Frühen Hilfen.

„Wir hoffen, dass sich wieder zehn neue Patinnen finden werden“, sagt Heike Hellbig, Ausbildungsleiterin bei den Familienpaten, „neben vielen Informationen und Lernerfahrungen steht der Spaß an der zukünftigen Tätigkeit im Vordergrund.“

Rund 40 Stunden dauert die kostenlose Ausbildung zur Vorbereitung des Ehrenamtes. Anschließend besucht jede Patin in der Regel wöchentlich für zwei Stunden eine Familie und nimmt einmal im Monat an einer Supervision beim DKSB teil.

Die Schulung findet ab Mitte September donnerstags und freitags in Bargteheide statt. Themen dabei sind unter anderem Kenntnisse über Kindesentwicklung und –pflege, Kommunikation, Gesprächsführung und Grundlagen der Kinderschutzarbeit. Für den diesjährigen Vorbereitungslehrgang werden noch Anmeldungen entgegengenommen und vorab Kennenlerntermine vereinbart.

Gesucht werden Interessierte aus allen Teilen des K reises Stormarn, besonders aber auch aus der Region Glinde/Barsbüttel und Bad Oldesloe/Reinfeld.

Informationen und Anmeldungen im Kinderhaus Blauer Elefant Bad Oldesloe unter 04531-7814 oder 0174-9116030 Ansprechpartnerin ist Renate Günther.






zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen