Bad Oldesloe : EfAs neuer rollender Kühlschrank

Tauften das neue Fahrzeug: Christine von Dombrowski (Tafel), Thomas Gades (Mercedes-Benz) und Claudia Franke (Tafel, v.l.).
Tauften das neue Fahrzeug: Christine von Dombrowski (Tafel), Thomas Gades (Mercedes-Benz) und Claudia Franke (Tafel, v.l.).

Die Oldesloer Tafel bekam jetzt für den Transport von Essensspenden ein neues Fahrzeug mit Kühlaggregat.

shz.de von
20. Mai 2015, 12:00 Uhr

Der neue Kühltransporter der Oldesloer Tafel hat zwar keinen Namen, wurde aber trotzdem mit Sekt getauft. Ein Jahr alt ist der Mercedes-Sprinter mit integriertem Kühlaggregat und pflegeleichter Innenbeschichtung, dessen Anschaffung dringend notwendig geworden war, weil das alte Transportfahrzeug der Tafel nach acht Jahren und einem Crash seinen Geist aufgab. Thomas Gades übergab der Tafel gestern das neue Fahrzeug. „Die Tafel schlägt eine Brücke zwischen Mangel und Überfluss. In diesen rollenden Kühlschrank passt viel rein“, so der Center-Leiter von Nutzfahrzeuge Mercedes-Benz in Reinfeld.

„Das ist eine wirklich coole Spende, denn ohne Auto geht bei uns gar nichts“, freute sich Marion Kattler-Vetter, Vorsitzende des Vereins EfA - Essen für Alle. Der Dreieinhalbtonner im Wert von 40.000 Euro wurde von Mercedes-Benz, dem Lions Club Stormarn und der Firma Lidl gesponsert. Das Oldesloer Spendenparlament und die Sparkassen-Stiftung Stormarn förderten den Ankauf des Sprinters ebenfalls. Die ehrenamtlichen Fahrer der Tafel, die jetzt alle noch ein Fahrtraining beim ADAC absolvieren werden, freuen sich über eine Einparkhilfe. Rund 75 Kilometer fahren sie jeden Tag, um ausgemusterte Waren aus den Supermärkten abzuholen. Das alte Fahrzeug hatte deshalb schon 120.000 Kilometer auf dem Tacho. „Sie leisten unverzichtbare Arbeit für die sozial Schwachen in unserer Stadt“, lobte Bürgerworthalter Reiner Fehrmann, der einen Tankgutschein als persönliches Geschenk überreichte.

„Vor 15 Jahren haben wir bei der Tafel mit elf Mitarbeitern angefangen, jetzt sind wir 46“, sagte Claudia Franke, die die Tafel zusammen mit Christine von Dombrowski leitet. Und aus anfangs 100 sind inzwischen rund 700 Kunden geworden, die auf die Tafelspenden aller Supermärkte der Umgebung angewiesen sind.

Die Arbeit der Tafel ist durch neue EU-Richtlinien und größere Entfernungen immer schwieriger geworden. So müssen jetzt alle Tafeln ihre Waren gekühlt transportieren und brauchen deshalb nach und nach spezielle Kühlfahrzeuge, die von Mercedes geliefert und gesponsert werden. Das Oldesloer Fahrzeug ist der 800. Kühlwagen, der jetzt ausgeliefert wurde.

Pro Woche werden rund 10 Kisten Kuchen und Süßigkeiten, 15 Kisten Brötchen, 20 Kisten Brot, 60 Kisten Obst und Gemüse sowie 20 Kisten mit Milchprodukten transportiert – jetzt endlich auch gut gekühlt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen