"Edeka"-Süllau kauft Trittauer Meierei-Gelände

 Meierei Trittau: 2011 wurde sie an Hansano verkauft. Das gesamte Gelände ist 16 Hektar groß. Foto: maurer
Meierei Trittau: 2011 wurde sie an Hansano verkauft. Das gesamte Gelände ist 16 Hektar groß. Foto: maurer

shz.de von
18. Mai 2013, 03:59 Uhr

Trittau | Das Meierei-Gelände wurde von Günter Süllau, Inhaber des Edekamarktes Super 2000 in der Schulstraße, gekauft. Das wurde jetzt bekannt. Die Gemeindevertretung hatte sich mit dem Thema befasst, weil eine notarielle Anfrage vorlag, ob ein Vorkaufsrecht bestünde. Das bestand jedoch nicht. Günter Süllau war für eine Stellungsnahme nicht zu erreichen. Insofern ist noch unklar, was er mit dem Gelände vor hat.

Die Gemeindevertretung hatte erst kürzlich die Veränderungssperre um ein Jahr verlängert, um das Gelände in Ruhe zu überplanen. "Ich könnte mir hier eine Straßenrandbebauung zwei- bis zweieinhalbgeschossig vorstellen", sagte Bürgermeister Walter Nussel. Die Meierei wurde 1893 von 21 Bauern aus Stormarn und Lauenburg gegründet, die sich dadurch eine rentablere Verarbeitung der Milch erhofften. 1910 wurde sie als Genossenschaft ins Register eingetragen. Unter dem Markennamen "Mili" produzierte sie Milch, brachte die erste "Längerfrische" auf den Markt und stellte zeitweilig auch Eis her. Im Jahre 2011 wurde sie an Hansano verkauft. Damit endete eine Ära in Trittau und das insgesamt 16 Hektar große Gelände wurde zum Spekulationsobjekt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen