Echter schottischer „Hotch-Potch“

„Far Beyond Tweed“: Wolfgang Dreller und Georg Starke.
„Far Beyond Tweed“: Wolfgang Dreller und Georg Starke.

Georg Starke und Wolfgang Dreller erklären die Besonderheiten Schottlands mit Schauspiel, Lesung und Musik

shz.de von
22. Februar 2016, 11:25 Uhr

In der Schottland-Revue „A Scottish Night“ bereitet das Duo „Far Beyond Tweed“ einen zünftigen „Hotch-Potch“ zu. Wie bei diesem typisch schottischen Nationalgericht rühren Schauspieler Georg Starke und Musiker Wolfgang Dreller von allem das Beste zusammen. Los geht es um 20 Uhr im Marstall.

Im ersten Teil des Abends führt Theodor Fontane durch das Programm, der im August 1858 mit seinem Freund Bernhard von Lepel nach Schottland aufbrach und sich über drei Jahre in Großbritannien aufhielt, die die schottischen Highlands bereiste und auf den Spuren von Maria Stuarts wandelte.

Der große Erzähler, der seine Erlebnisse in „Jenseits des Tweed“ verarbeitete, flaniert durch das alte Edinburgh und gibt seine teils humorvollen, teils bissigen Bemerkungen über das Verhältnis zwischen Engländern und Schotten zum Besten. Passagen aus den Werken von Friedrich Engels, Johanna Schopenhauer und Ian Rankin runden Fontanes Auftritt ab.

Durch den zweiten Teil des Abends führt Mac vom Clan Robertson, ein typischer Vertreter seines Landes, der alles über Kilt, Tartan und Sporran weiß und Texte vom schottischen Nationaldichter Robert Burns und von William Shakespeare im schottischen Stil zelebriert. Er taucht tief in die untergegangene Welt der Highlander ein, wobei Ungeheuer, Fabelwesen und Geister heraufbeschworen werden. Dass bei Mac auch kräftig auf die Engländer eingedroschen wird, versteht sich von selbst. Immerhin nagt die Niederlage von Culloden noch schwer am schottischen Selbstwertgefühl.

Alte keltische Melodien und Eigenkompositionen sind der rote Faden in dieser Revue. Vom schottischen Folk-Klassiker bis zur musikalischen Überraschung wird der „Hotch-Potch“ vorzüglich abgerundet.

Gitarrist Wolfgang Dreller, wohnt in Braak. Neben „Far Beyond Tweed“ ist er Teil des „Acoustic Groove Duo“ und tritt solo als „Herr K.“ auf. Tickets für die Scottish-Revue sind in der Buchhandlung Stojan und über ticketmaster.de erhältlich. Der Eintritt kostet 16 Euro.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert