zur Navigation springen

Dramatischer Unfall – Fahrer schwer verletzt

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Ein 70 Jahre alter Autofahrer ist am späten Dienstagabend auf der B  432 mit voller Wucht unter eine Drillmaschine gefahren, die an einem Traktor montiert war. Die Sämaschine mit Kreiselegge bohrte sich bis ins Fahrzeuginnere.

Der 43-jährige Treckerfahrer fuhr mit angehängtem landwirtschaftlichem Anbaugerät aus Richtung Tangstedt kommend in Richtung Kayhude. Gegen 20.30 Uhr wollte er nach rechts in einen Feldweg abbiegen. Ein hinter ihm fahrender 70-Jähriger erkannte dies aufgrund von fehlender rückwärtiger Beleuchtung am Anbaugerät zu spät, fuhr mit seinem VW Vento auf und wurde im Fahrzeug eingeklemmt.

Nachdem die Freiwillige Feuerwehr aus Kayhude und Nahe den VW-Fahrer aus seinem Auto befreien konnte, wurde er mit schweren Verletzungen per Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der 43-Jährige blieb unverletzt. Beide Fahrer stammen aus dem näheren Umkreis des Unfallortes. Eine entgegenkommende 24-jährige Opel-Corsa-Fahrerin aus Hamburg war zudem über Trümmerteile gefahren. Ihr Fahrzeug wurde beschädigt. Gesamtsachschaden: 8000 Euro. Die Unfallstelle war bis 0.30 Uhr teilweise ganz gesperrt. Bei dem 43-Jährigen ergab ein Alkoholtest 0,81 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde ebenso beschlagnahmt wie das angehängte, landwirtschaftliche Anbaugerät. Ein Strafverfahren läuft.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen