Diesmal war’s extrem spannend

Mitfiebern auf dem Exer beim Vogelschuss der Jungen. Dann endlich landet Thor Damm den Volltreffer . Emily Drüke ist bei den Mädchen erfolgreich.  Fotos: nie/SRP
1 von 5
Mitfiebern auf dem Exer beim Vogelschuss der Jungen. Dann endlich landet Thor Damm den Volltreffer . Emily Drüke ist bei den Mädchen erfolgreich. Fotos: nie/SRP

Prächtiges Vogelschießen in der Kreisstadt / Erst in der Verlängerung fiel bei den Jungen der Königsschuss

shz.de von
05. Juli 2018, 10:47 Uhr

Spielmannszüge und Blumenschmuck, Armbrust und Holzvogel, Fähnchen und Verkehrssperrungen – es war wieder Vogelschießen in der Kreisstadt. Das größte und beliebteste Fest nach dem Oldesloer Stadtfest lockte gestern wieder mehrere tausend Besucher in die Innenstadt und auf den Exer. Mehr als 3000 Kinder, Jugendliche und Lehrer zogen vormittags durch die Stadt, wie immer mit buntem Blumenschmuck und in abenteuerlichen oder witzigen Verkleidungen. Erstmals wurde der Schülerumzug der Schule am Masurenweg auf dem Fußweg unter der Bahnunterführung der Ratzeburger Straße entlang geführt, und nicht wie in den Vorjahren direkt auf der Straße und an den wartenden Autokolonnen entlang.

Zurück zu den Wurzeln

„Back to the roots“ konnte man das Motto der Grundschulen nennen, die allesamt in aufwändiger Handarbeit und mit Eichenlaub und bunten Blumen gestaltete Blumenbügel trugen, denn traditionsgemäß ist das Kinder-Vogelschießen ein Blumenfest. Die Jungen tragen Stöcke, deren Spitzen mit Blumen geschmückt sind, die Mädchen haben Blumenkränze im Haar und tragen Körbe mit Blümchen, die sie an die Passanten verteilen. Und natürlich dürfen auch die Bonbons nicht fehlen, die an kleine Kinder verteilt werden. Auch Schleswig-Holstein-Fähnchen sind natürlich ein Muss, diesmal fielen sie besonders ins Auge, denn die Wirtschaftsvereinigung Bad Oldesloe nutzt die Gunst der Stunde und verteilte ihre Fähnchen mit dem Werbe-Aufdruck „Erst winken, dann shoppen“.

Am Mittag dann der mit Spannung erwartete Königsschuss. Dabei zeigte sich, dass der Vogel aus hartem Holz war. Erst in der Verlängerung stand bei den Jungen der König fest: Thor Damm von der Theodor-Storm-Schule. Der wollte eigentlich gar nicht König werden. Bei den Mädchen siegte Emily Drüke von der Ida-Ehre-Schule. Bereits am Nachmittag war das Festgelände Exer gut besucht. Das Konzept zahlt sich also aus. Abends war dann Party angesagt. Bei Livemusik, Tanz und Gaudi ging das Vogelschießen-Event 2018 in der Kreisstadt munter weiter.

Mehr auf den Seiten 9 + 11

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen