zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

18. Dezember 2017 | 10:46 Uhr

Reinbek : Dieses Festival macht eine gute Figur

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Puppenzauber geht in die nächste Runde: Aufführungen ab Donnerstag in Stormarner Städten.

von
erstellt am 20.Feb.2017 | 11:05 Uhr

Nach der Ausstellungseröffnung und der ersten Aufführung im Schloss Reinbek gastiert das „Stormarner Figurentheater Festival“ jetzt in den Städten im Kreis. „Fünfter sein“ spielt das Theater Christiane Kampwirth aus Berlin am Donnerstag, 23. Februar, ab 11 Uhr im Reinbeker Schloss und am Freitag, 24, Februar, ab 10 Uhr in Reinfeld. Der Veranstaltungsort ist anders als angegeben die Bücherei im Ganztagszentrum im Bischofsteicher Weg 75  b.

Das Stück spielt in einer Puppenwerkstatt, wo fünf „verletzte“ Spielzeugpuppen warten. Aber warum hat die rollende Ente ein Rad ab? Wie hat Pinocchio seine Nase wirklich verloren? In welchem Zusammenhang stehen Honig und der kaputte Arm und das kaputte Auge des Bären? Wo ist die Krone des Froschkönigs geblieben? Wer ist der Walzerkönig vom Südpol? Und was hat das alles mit einem Gedicht von Ernst Jandl zu tun? Die 55 spannenden Theaterminuten sind für Kinder ab vier Jahren gedacht. Der Eintritt kostet in Reinbek 5, in Reinfeld 3 Euro.

Am Wochenende 25. und 26. Februar geht es mit dem Theater Zitadelle aus Spandau weiter, das für ihr Stück „Die gestiefelte Katze“ 2015 mit dem Hauptpreis des Kinder- und Jugendtheaterfestivals Moers ausgezeichnet wurde, weil die Jury auch noch Tage danach über das Stück habe lachen können. Daniel Wagner spielt in der Abwandlung des Grimmschen Märchens sich und die Katze, die erzählt, wie es kam, dass der böse Zauberer tot ist und sie erste Ministerin des Königs wurde. Wie alles begann, wieso ein König zaubern kann und ob alles so geplant war oder nicht, können Zuschauer ab fünf Jahren erleben. Termine sind am Samstag um 15 Uhr im Schloss Reinbek und am Sonntag um 14.30 Uhr im Schloss Ahrensburg. Dort sowie in Reinbek kostet der Eintritt 5 Euro.

Tickets sind im Vorverkauf in Reinbek bei der Kulturkasse, Tel. (040) 7275  0800, und in Ahrensburg im Schloss erhältlich, Tel. (04102) 42510. In Reinfeld kostet die Karten nur 3 Euro und sind vorab in der Bücherei erhältlich, Tel. (04533) 2060  85.

Das „Theater Zitadelle“ zeigt in Reinbek zudem am 25. Februar, ab 19.30 Uhr eine Puppenspiel-Komödie mit Musik für Jugendliche und Erwachsene. „Die Berliner Stadtmusikanten“ – ebenfalls frei nach den Gebrüdern Grimm – bestehen in Berlin aus Kuh, Wolf, Katz und Spatz. Die sind im Altersheim, wo unter dem strengen Regime des schlecht gelaunten Pflegepersonals nur der Tod auf sie wartet. Doch die Vier wollen noch einmal richtig auf die Pauke hauen und ziehen los, um Stadtmusikanten zu werden. Schließlich war die Kuh mal eine Ballerina. Die etwas andere Märchen-Interpretation verspricht einen Abend mit skurrilen Tieren, Charme und Live-Musik. Der Eintritt ist mit 12, ermäßigt 5 Euro, etwas teurer.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen