Diebesgut zurück gelassen

Avatar_shz von
20. Juni 2009, 03:59 Uhr

Trittau | Weil sie bei einem Tankstelleneinbruch am Freitag in Trittau beobachtet wurden, flüchteten die Täter ohne Beute. In der Nacht zu Freitag hatten sie eine Nebentür zum Verkaufsraum einer Tankstelle in der Großenseer Straße aufgebrochen. Als die Täter Diebesgut in einen VW-Lupo verstauten, der auf einem angrenzenden Firmengelände stand, wurden sie von einer Passantin beobachtet, die die Polizei informierte. Als die Streifenwagen wenig später in der Großenseer Straße eintrafen, waren die Einbrecher weg und die Türen des Lupo weit geöffnet. Im Fahrzeug fanden die Beamten mehrere Müllsäcke, die voll mit Zigarettenstangen waren. Im Laufe der Fahndung meldete ein Passant aus Granderheide gegen 5.50 Uhr zwei verdächtige Personen in einem geparkten Fiat in der Rausdorfer Straße. Die bemerkten allerdings die anrückenden Streifenwagen und flüchteten in Richtung Naturschutzgebiet.

Laut Beschreibung waren beide Männer etwa 1,75 Meter groß und hatten schwarze Haare. Einer trug eine beige Lederjacke und eine helle Hose, der zweite eine schwarze Lederjacke und eine dunkle Hose. Der VW-Lupo war am 14. Juni in Wernigerode gestohlen worden. Die Polizei fragt, wem der Wagen oder die Männer aufgefallen sind, Hinweise an die Kripo Ahrensburg unter 04102/8090.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen