Die Verbrauchergemeinschaft Stormarn startet durch

Ilse Fischer.
Ilse Fischer.

Die Sommerpause in der Verbrauchergemeinschaft Stormarn geht zu Ende. Jetzt stehen gleich drei interessante Termine auf dem Programm. Die Anmeldefrist hat begonnen.

Avatar_shz von
12. August 2009, 10:05 Uhr

Bad Oldesloe | "Wir starten unsere Radtour am Montag, 17. August, um 16.30 Uhr ab Kurparkstadion", teilt die Vorsitzende Ilse Fischer mit. "Wir wollen den Hofladen Naturkost Kleverhof, Mönkenbrook 26, in Elmenhorst besuchen. Hier erwarten uns rund 200 verschiedene, zum Teil sehr alte Tomatensorten, die wir bei einer Führung durch die Gewächshäuser kennen lernen", so Ilse Fischer. Anschließend ist bei einem gesunden Imbiss mit Getränk Wissenswertes über die Saat und Pflege der Tomaten zu erfahren. Wer Lust hat, kann einen Rundgang durch das kleine Bauernmuseum machen, das alte Werkzeuge und Haushaltsgeräte ausstellt.

.Die Radtour am kommenden Montag beginnt um 16.30 Uhr ab Kurparkstadion. Sie ist ca. 25 km lang. Für die Autofahrer besteht die Möglichkeit direkt zum "Kleverhof" zu fahren. Treffpunkt dort ist um 18 Uhr (Kosten für Imbiss und Führungen fünf Euro, Gäste 6 Euro).

.Sonnabend, 29. August, 10 Uhr, auf dem Wochenmarkt in Bad Oldesloe "50 Jahre Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein". Anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens veranstaltet die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein eine Beratungstour durch 21 Städte im Lande. Sie macht am Sonnabend, 29. August, 10 Uhr, auf dem Wochenmarkt in Oldesloe Station. Mitarbeiter der Beratungsstellen sind im Infozelt anzutreffen und geben Antworten auf Verbraucherfragen.

.Am Donnerstag, 3. September, um 5.30 Uhr geht es ab Bahnhof ZOB Bad Oldesloe los zum Besuch des Großmarktes in Hamburg und des Deutschen Zusatzstoffmuseums. Regionale Lebensmittel sind wieder im Kommen. Nach vielen Lebensmittelskandalen ist das Interesse an regionalen Produkten deutlich gestiegen. "Wir wollen uns vor Ort über die Vorteile regionaler Agrarprodukte bei einem Rundgang durch den Großmarkt informieren", lädt Ilse Fischer zur Fahrt ein. Um 8.45 Uhr wird die Gruppe zum Frühstück in der Kantine der Hamburger Stadtentwässerung erwartet. Danach gehts gestärkt ins Deutsche Zusatzstoffmuseum, ein Projekt der Hamburger Lebensmittelstiftung. Dieses Museum beantwortet Fragen rund um die Lebensmittelproduktion. Wer kennt sich schon aus mit den Emulgatoren, Enzymen, Aromastoffen und anderen Substanzen in unserem Essen. Joghurt, Himbeere, Holz. Wie passt das zusammen? Das Zusatzstoffmuseum wird darüber aufklären und einige Versuche mit den Gästern machen. Der Rundgang wird etwa zwei Stunden dauern. Wenn das Wetter es zulässt, ist im Anschluss der Besuch des Volkspark-Dahliengartens geplant, der mit seinen 15 000 Dahlien und

579 verschiedenen Sorten der älteste noch bestehende Garten dieser Art ist. (Kosten für Bus, Eintritt, Frühstück 20 Euro, Gäste 25 Euro).

. Aus aktuellem Anlass hat die Verbrauchergemeinschaft einen Vortrag in das Programm aufgenommen: Am Dienstag, 15. September, um 19.30 Uhr im Bürgerhaussaal, Mühlenstr. 22 in Bad Oldesloe, kommt von der Verbraucherzentrale die Referentin Ingrid Höhne mit dem Thema: "Geldanlage - aber sicher". Durch die aktuelle Finanzkrise machen sich einige Verbraucher Sorgen um ihre Geldanlage. Gerade viele ältere Menschen möchten neutrale Informationen darüber, wie sie ihr gespartes Geld so anlegen können. Es werden Fragen zu Chancen und Risiken einzelner Anlageprodukte beantwortet. (Kosten 2 Euro, Gäste 3 Euro).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen