zur Navigation springen

Bad Oldesloe : Die Stadt mit dem Rad entdecken

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Im Kub werden Fahrräder und Pedelecs an Einheimische und Touristen ausgeliehen. Viele Partner machen dieses Projekt erst möglich.

Stadtverwaltung, Ehrenamtler, Stormarner Werkstätten, Jugendherberge und Fahrradhandel: Beim Projekt „Mietfahrrad Bad Oldesloe“ ziehen alle an einem Strang. Ab sofort können Oldesloer. Auswärtige und Touristen, die kein Fahrrad besitzen oder dabei haben, die Kreisstadt und ihre Umgebung auf zwei Rädern erkunden. Denn dassei eine große Stärke von Bad Oldesloe, so Agnes Heesch, die schöne Natur rund um die Stadt.

„Die Mieträder sind ein Angebot für unsere Bürger, die mit ihren Gästen die Stadt kennenlernen und die Natur erkunden wollen. Da gibt es keine schönere Möglichkeit als mit dem Fahrrad“, so Agnes Heesch, die für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtkommunikation zuständig ist. Damit ungetrübter Fahrspaß garantiert ist, stellen die Stormarner Werkstätten zehn Drahtesel zur Verfügung, die technisch auf dem neuesten Stand sind. Es handelt sich zwar um gebraucht Räder, doch die werden in der betriebseigenen Fahrradwerkstatt „Rad Oldesloe“ ständig gewartet.

Mit im Boot sind auch „Fahrradplus“ und „Zweirad Küper“, die jeweils zwei E-Bikes verleihen – nagelneu und sehr einfach zu bedienen. Damit umfasst die gesamte Mietradflotte aktuell 14 Fahrräder - vom Jugendrad bis zum Senioren-Bike. Die Zweiräder sind gut und sicher auf dem Gelände der Jugendherberge im Konrad-Adenauer-Ring untergebracht. Dort werden sie von den beiden Seniortrainern Uli Raab und Bernhard Sawall an interessierte Mieter ausgegeben.

Anmeldung und Reservierung laufen über die Stadtinfo im Kub, Beer-Yaacov-Weg 1. Bei den Mitarbeiterinnen Anja Lübben und Manja Eggers kann man die Räder persönlich, telefonisch unter (04531) 504  195 oder via E-Mail an info@kub-badoldesloe.de mieten. Das ist allerdings spätestens einen Tag vor der geplanten Tour möglich, sofern sie dann noch verfügbar sind. Die Fahrräder kosten acht Euro Miete pro Tag, bei Kindern bis zwölf Jahre sechs Euro. Die E-Bikes kosten 22 Euro pro Tag, das Ladegerät ist im Preis inbegriffen. Zur eigenen Sicherheit sollte man einen Fahrradhelm tragen, der allerdings nicht ausgeliehen werden kann.

Ganz neu ist die Idee der Mieträder in Bad Oldesloe nicht. Schon vor ein paar Jahren hatte die Jugendherberge das ihren Gästen an. Der Service wurde dann aber eingestellt. Seit Anfang Mai wird das Projekt Mitetfahrrad nun Schritt für Schritt von der Stadt umgesetzt. Anfängliche Schwierigkeiten mit defekten Bremsen und wackeligen Sätteln sind inzwischen behoben. „Wir müssen sehen, wie der Service angenommen wird, dann können wir unser Fahrradkontingent auch noch aufstocken“, sagt Agnes Heesch.

Das komplette Angebot an Mieträdern sowie die Miet-Konditionen können auf der Homepage der Stadt unter dem Stichwort „Freizeit+Tourismus“/„Mietfahrrad“ eingesehen werden. Das Kontingent umfasst Damen-, Herren- und Jugendräder der Marken Advance, Centano, Kettler und Bocas, die alle sind durch entsprechende Logos am Fahrradkorb gekennzeichnet sind. Die Pedelecs der Marken Falter und Pegasus haben einen tiefen Einstieg und sind nach einer kurzen Einführung leicht zu fahren. „Wir bieten auch einen Pannenservice an, notfalls übers Telefon“, sagt Sven Gattinger von den Stormarner Werkstätten. Gegen Diebstahl sind die Räder versichert.

Wer lieber zu Wasser unterwegs ist, als in die Perdalen zu treten, kann auch eines von vier Kanadiern an der Jugendherberge mieten und die Trave flussab oder -aufwärts schippern. Die Kanumietstation gibt die Boote täglich zwischen 9 und 11 Uhr aus – nach Voranmeldung unter Tel. (04531) 5945.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Jul.2017 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen