zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

23. Oktober 2017 | 10:30 Uhr

„Die spontane Breitseite“ – im Kub

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Improtheater: Das Publikum gibt Themen und Stichworte vor

Der Sonnabend, 11. Februar, steht ganz im Zeichen der Improvisation. Eines der bekanntesten Improtheater Hamburgs – die „Steife Brise“ – tritt mit ihrem Programm „Die spontane Breitseite“ um 20 Uhr im Kub auf. Nichts ist geprobt oder abgesprochen, das Publikum gibt Themen und Stichworte vor – erst dann entsteht die Handlung spontan auf der Bühne.

Die Besucher des Kub erwartet ein amüsanter, lebhafter und kurzweiliger Abend, denn das Ensemble „Steife Brise“ präsentiert mit dem Impro-Programm „Die spontane Breitseite“ die intuitivste Form des Theaters. Die Schauspieler und Musiker liefern ein Feuerwerk aus Kreativität, Spielfreude und Schnelligkeit. Ein synchronisierter Western? Ein Facebook-Musical? Ein Melodram, das rückwärts gespielt wird? Ein getanztes Kochrezept? Eine Oper im Liegen? Nichts ist geprobt und nichts abgesprochen. Jeder Auftritt ist eine Uraufführung.

Seit 1992 pustet die Steife Brise das deutsche Impro-Publikum ordentlich durch – mit Charme, Tempo und einer guten Portion nordischer Frechheit. Die Zuschauer greifen mit eigenen Ideen, Themennennungen und Vorschlägen in das Bühnengeschehen ein: Die Schauspieler und Musiker lassen dann Geschichten, Szenen und Lieder aus dem Nichts entstehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen