Die Schultüten bringt in Stormarn der Spaz

Mit einer solchen Lernuhr kann bestimmt bald jedes Kind die Uhr lesen.
1 von 3
Mit einer solchen Lernuhr kann bestimmt bald jedes Kind die Uhr lesen.

Des einen Freud, des anderen Leid. Das Thema Einschulung hat es tatsächlich in sich.

Avatar_shz von
13. August 2009, 10:07 Uhr

Ahrensburg | Für viele Kinder fängt Ende August ein aufregender neuer Lebensabschnitt an: Die Einschulung. Für viele Eltern ein nicht ganz so freudiges Ereignis: Schulranzen, Schultüte, Hefte, Stifte und so weiter kosten viel Geld. Geld, das gerade Hartz IV-Empfänger oft nicht haben. Hier setzt die Schultüten-Aktion der Arge und des Ausbildungsverbundes Stormarn/Lauenburg an.

In den vergangenen Wochen hat das Spielzeugaufarbeitungszentrum - kurz Spaz - des Ausbildungsverbundes 100 Schultüten gebastelt. Die Rohlinge hatte Birgitta Schultz, sozialpädagogische Begleiterin des Projektes, besorgt. Danach war Kreativität gefragt. Und die stellte sich bei den 30 Teilnehmern ganz schnell ein. Inzwischen sind die Schultüten fertig und mit großen Fußbällen, Barbies, Pferden, Blumen oder Buchstaben verziert. "Wir haben tatsächlich hundert unterschiedliche Motive", schwärmt Monika Peters, stellvertretende Leiterin der Arge in Ahrensburg. Denn über die Arge werden die Schultüten am Mittwoch, 26. August, an die bedürftigen Familien verteilt.Und da eine leere Schultüte zwar schön ist, finanziell klammen Familien allein aber nicht wirklich weiter hilft, werden die großen bunten Waffeln von Spaz auch noch gefüllt. Süßigkeiten, Stifte, selbst geschreinerte Lernuhren und selbst genähte Federtaschen finden die Kinder am ersten Schultag darin.

Wobei sich bei der Fertigung von Federtaschen und Lernuhren sehr schnell die geschlechtsspezifischen Vorlieben zeigten. "Beim nähen der Federtaschen haben wir keinen Mann gefunden, der mit einer Nähmaschine umgehen konnte - oder sich daran getraut hat", schildert Birgitta Schultz. Die Männer sägten lieber die Holzkreise für die Lernuhren zu. Die künstlerische Ausgestaltung der Uhren aber lag wieder in den Händen der Frauen, die daran viel Freude hatten. "Ich habe auch zu Hause Ideen gesammelt", berichtet Britta Naumann. "Es hat so viel Spaß gemacht, ich bin richtig traurig, dass wir schon fertig sind."

Dafür werden sich die Ahrensburger Kinder gewiss um so mehr freuen. Und nicht nur die: Denn auch die Spaz-Stellen in Bad Oldesloe und Reinbek haben Schultüten gebastelt, die in den dortigen Argen verteilt werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen