zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

19. Oktober 2017 | 15:24 Uhr

Die Sanierung im Schloss Ahrensburg

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

von
erstellt am 04.Apr.2016 | 19:04 Uhr

Am 6. Dezember wurden die sanierten Museumsräume im Schloss Ahrensburg wieder geöffnet. Seit 2009 gab es sechs Einzelmaßnahmen, vier im Schloss, zwei mit Park und Schlossgraben. 1,174 Millionen Euro wurden von Bund, Land, Kreis, den Sparkasse-Stiftungen, der Stadt und dem Freundeskreis investiert. Für die Vortragsreihe Kreis der Bürger der Volkshochschule und des Peter-Rantzau-Hauses hat Christa Reichardt Schlossherrin Dr. Tatjana Ceynowa für Montag, 11. April, eingeladen. „Bestand durch Wandel – Eine Geschichte der Sanierungsarbeiten im Schloss Ahrensburg“ heißt ihr Bildvortrag, in dem sie auch erklärt, wie der Sanierungsbedarf ermittelt wird, wie man man Mittel akquiriert, welche Auflagen und Schwierigkeiten es gibt, und wie man man bei laufendem Museumsbetrieb umbaut? Alle Interessierten sind zu dem Vortrag eingeladen. Los geht es um 14.30 Uhr mit dem Kaffeetrinken. Die Kosten betragen drei Euro inklusive einer Tasse Kaffee. Wer den Fahrdienst in Anspruch nehmen möchte, kann sich im Peter-Rantzau-Hauses melden, Tel. 211  515.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen