Die Reinfelder Karpfenprobe macht Appetit

karpfenprobe3

shz.de von
27. September 2013, 00:33 Uhr

Gastwirt Guido Freyer und Frau Anja sowie das Küchenteam vom Forsthaus Bolande holten diesen Spiegelkarpfen für die Karpfenprobe frisch aus dem Bassin – einer von 26 aus dem Schulteich, die für das Festtagsmenu benötigt wurden. Erstmals kam Zucchini-Suppe mit Streifen von gebratenem Karpfenfilet auf den Tisch. Als Hauptgang wurde traditionell „Karpfen blau“ mit Meerrettich und Salzkartoffeln serviert, als Nachtisch Nuss-Eis mit warmem Pflaumenkompott. Der Reinfelder Karpfen, so das Veterinäramt, ist auch in diesem Jahr von „hoher Güte“ mit reinem und festem Fleisch.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen