zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

23. Oktober 2017 | 19:26 Uhr

Die Prinzen kommen

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Vorverkauf für das Konzert der Prinzen im September beginnt bereits jetzt

shz.de von
erstellt am 07.Dez.2013 | 00:33 Uhr

„Wir sind sehr stolz darauf, dass die Prinzen wieder zu uns kommen wollen“, freut sich Kirchenmusiker Henning Münther. Das Konzert der beliebten a-capella-Formation vor drei Jahren war restlos ausverkauft, innerhalb von nur wenigen Tagen waren sämtliche Karten für das Konzert in der Peter-Paul-Kirche weg. Nun soll es also am 28. September eine Neuauflage geben. Auch wenn der Auftritt erst in zehn Monaten ist – der Vorverkauf beginnt bereits am Dienstag, 10. Dezember, pünktlich um zehn Uhr. Und auch diesmal werden die Karten wohl ratzfatz ausverkauft sein.

„Wir leisten einen hohen Standard, so dass prominente Künstler sehr gerne zu uns kommen. Das macht uns stolz“, sagt Henning Münther. Gegenüber dem letzten Konzert wird es diesmal jedoch eine Veränderung geben: Die Tickets werden in drei Preiskategorien angeboten. Reinen „Hörplätze“ werden diesmal günstiger angeboten. Insgesamt sind 560 Tickets im Angebot.

Die Prinzen sind seit ihrer Gründung 1991 eine Institution in der deutschsprachigen Musikszene und gehören mit mehr als sechs Millionen verkauften Tonträgern zu den erfolgreichsten deutschen Popbands. Dabei sind die Prinzen bestens prädestiniert, sich der Herausforderung von Popkonzerten in Kirchen zu stellen. Durch ihre Ausbildung im Leipziger Thomanerchor und im Dresdner Kreuzchor ist das Singen in Gotteshäusern für sie kein Experiment, sondern die logische Fortführung einer Tradition.

Bei ihrer Kirchentour 2014 besuchen die Prinzen nur wenige norddeutsche Städte. Die Zuschauer erwartet neben allen großen Hits der Prinzen im Akustik-Gewand auch ein bisher noch nicht dargebotenes Repertoire und als Reminiszenz an die Zeit im Knabenchor oft auch mindestens ein klassisches, sakrales Werk.

Platzkarten für das Konzert sind in drei Preisgruppen von 25, 35 und 45 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr ab Dienstag, 10. Dezember, um 10 Uhr im Internet und bei den bekannten Vorverkaufsstellen zu haben.





zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen