Die Natur hautnah erfahren

Herrlicher Teil der Limesroute - eine von acht Kirchenrouten, die am Sonntag vorgestellt werden. Foto: gus
Herrlicher Teil der Limesroute - eine von acht Kirchenrouten, die am Sonntag vorgestellt werden. Foto: gus

Der Kirchenkreis Plön-Segeberg lädt ab Sonntag ein, acht neue Kirchenrouten kennenzulernen

Avatar_shz von
25. Mai 2011, 07:16 Uhr

Bad Oldesloe | Am Sonntag, 29. Mai, werden sie offiziell vorgestellt: die Kirchenrouten. Sie verbinden auf acht Rundwegen zwischen Bad Oldesloe und Schönberg Probstei bedeutsame Kirchen miteinander und laden Menschen dazu ein, die Schönheit und das kulturelle Erbe dieses Landstrichs mit dem Rad und den Sinnen zu er-fahren und dabei abzuwechseln zwischen Bewegung und Kontemplation, Gegenwart und Herkommen, Schnellebigkeit und den Zeugen einer Verankerung in der Ewigkeit.

Die Idee der Kirchenrouten kam von der Kirchenkreisangestellten Ulrike Klatt, die von Petra Kröger aus der Kirchenkreisverwaltung weitergeführt und zusammen mit den Mitgliedern der Aktivregionen in zweijähriger Arbeit detailliert ausgearbeitet wurde. Absicht ist, Menschen, die sich von der Schönheit er Küste anlocken lassen, auch das Hinterland stärker zu erschließen, ihnen die Vielgestaltigkeit der Landschaft und seiner Menschen mit ihrer Geschichte näher zu bringen. Dazu wurden Touren entwickelt zwischen 64 und 29 km Länge, die jeweils auch halbiert werden können und daher für einen ganzen oder auch nur halben Tag ausgelegt sind. Zusammen mit den Eigenmitteln der Nordelbischen Kirche hat das Projekt ein Finanzvolumen von über zwei Millionen Euro.

Zum Projekt gehört die Renovierung einiger Kirchen, das Ausarbeiten und Aufstellen von örtlichen Hinweistafeln, die Markierung und deren Unterhalt der Wegstrecken, das Erstellen von Kartenmaterial und dessen Verteilung. Hinzu kommt der Aufbau einer Homepage und deren Pflege. Dies alles geschah mit größtmöglicher Verankerung dieses Projekts in den auf der Strecke liegenden Gemeinden.

Die Eröffnung der Kirchenrouten findet am Sonntag, 29. Mai, ab 14 Uhr statt, beginnt in Schönberg und endet in Probsteierhagen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen