zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

11. Dezember 2017 | 14:37 Uhr

Bad Oldesloe: : Die Freunde der Kirchenmusik

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Nach 18 Jahren ein Wechsel an der Spitze des Oldesloer Fördervereins

18 Jahre besteht der Förderverein „Freunde der Kirchenmusik“, und ebenso lange heißt die Vorsitzende Renate Walter. Mit der vollendeten Volljährigkeit des Verein gibt sie nun den Führungsstab weiter: Neuer Vorsitzender ist Axel Krüger.

Als 2. Vorsitzende wurde Renate Günther im Amt bestätigt, auch Immo P. Wels führt weiterhin das Amt des Schriftführers aus. Neu im Vorstand der „Freunde der Kirchenmusik“ ist Jens D. Lippold als Beisitzer, Renate Walter fungiert die nächsten drei Jahre als Kassenwartin. Die Mitgliederversammlung ergänzte den Vorstand um das nicht stimmberechtigte Mitglied Eva Dietrich. Ziel ist die Nachwuchssicherung.

„Wir freuen uns, dass wir den Vorstand erweitern können, geht doch der Trend dahin, dass Vereine immer größere Schwierigkeiten haben, ihre Vorstandsposten zu besetzen“, sagt Axel Krüger.

Der Jahresbericht weist vielfältige Aktivitäten und Arbeitseinsätze, eine Schulung für die ehrenamtliche Konzertbetreuung in der Peter-Paul-Kirche und etliche Zuschüsse zu Konzerten ausweisen. „Ohne diese Zuschüsse hätten wir manches Mal Probleme, eine stabile Finanzierung unserer Konzert hin zu bekommen“, sagt Henning Münther, Kirchenmusiker an der Peter-Paul-Kirche. Zum 18. Geburtstag gaben Münther und das Vokalensemble „a capriccio“ sowie Kirchenmusiker Hans-Friedrich Schulz ein gut besuchtes Konzert. Alle Einnahmen gingen an die Hospizbewegung, die sich über 793,16 Euro freuen konnte.

Der Förderverein „Freunde der Kirchenmusik“ hat mehr als 270 Mitglieder. Ziel ist es, die Kirchenmusik in der Ev.-luth. Kirchengemeinde Oldesloe sowohl finanziell als auch sachlich und ideell zu unterstützen und zu fördern.

Kirchenmusik wird nicht nur an der Peter-Paul-Kirche gemacht, sondern auch an den anderen Predigtstätten der Kirchengemeinde am Haus der Begegnung, in Rethwisch und in Tralau. Etliche Vokal-Chöre und der Posaunenchor musizieren hier. Mitglieder des Vereins werden über die kirchenmusikalischen Veranstaltungen regelmäßig informiert und erhalten bei vielen Konzerten eine Ermäßigung.





zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen