Die Fähre verkehrt wieder

Freuen sich auf die neue Saison: (v.li.) Fährmann Rainer Müller, Uwe Riewesell, stellvertretender Amtvorsteher, Bürgermeister Karl-Heinz Weber und Fährmann Harald Richter.
Foto:
1 von 1
Freuen sich auf die neue Saison: (v.li.) Fährmann Rainer Müller, Uwe Riewesell, stellvertretender Amtvorsteher, Bürgermeister Karl-Heinz Weber und Fährmann Harald Richter.

Siebeneichener Fähre hat Saisonbetrieb aufgenommen

shz.de von
09. April 2014, 12:11 Uhr

Die Emotionen schwappten beim Thema Siebeneichener Fähre hoch in den letzten Wochen. Die Finanzierung des 110 Jahre alten Wasserfahrzeugs, das bei Siebeneichen den Elbe-Lübeck-Kanal quert, ist gefährdet. Wenn es nach dem Amtsausschuss gehen würde, wäre bereits 2014 Schluss, sagte Siebeneichens Bürgermeister Karl-Heinz Weber. Jetzt scheint der Betrieb der Seilzugfähre vorerst gesichert. Der Kreis gibt dieses und nächstes Jahr 33 000 Euro für den Fährbetrieb. Seit kurzem verkehrt die Fähre, die neben Personen und Fahrrädern auch Autos transportiert, wieder auf dem Kanal. Die beiden Fährleute Harald Richter und Rainer Müller freuen sich schon auf die Fahrgäste. Viele Ideen und Anregungen für den Erhalt der Touristenattraktion im Kreis Herzogtum Lauenburg wurden gemacht, erklärte Karl-Heinz Weber beim Saisonstart. So könnte ein Förderverein gegründet werden. Und durch Unterschriftenlisten soll weiter Druck auf die Politik gemacht werden. Diese scheint das Problem bereits erfasst zu haben: Durch alle Fraktionen, so Weber, gebe es Signale zum Erhalt der Fähre. Die Saison 2014 ist gesichert. Bis zum 3. Oktober verkehrt die Fähre täglich zwischen 9 und 19 Uhr.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen