Der schönste Blick am Großensee

Blick von der Seestraße auf den Großensee und das gegenüberliegende Dorf.  Foto: Domscheit
Blick von der Seestraße auf den Großensee und das gegenüberliegende Dorf. Foto: Domscheit

"Vereins für Naherholung und Kultur" auf der Suche nach einem Standort für einen Aussichtsturm

shz.de von
19. Oktober 2011, 08:15 Uhr

Grossensee | Wird es einen neuen Aussichtsturm in Großensee geben? Dieser Frage gingen bei herrlicher Oktobersonne die Mitglieder des "Vereins für Naherholung und Kultur" in Großensee nach. Vor knapp 100 Jahren gab es einen privat erbauten Turm auf der Ostseite des Sees. Dieser musste aber wegen seines maroden Zustands irgendwann vor langer Zeit abgerissen werden. Aber: Die Aussicht, die man damals genoss, wird man heute wegen des gewachsenen Baumbestands nur mit einem wesentlich höheren Turm bekommen können.

Mit einem gemieteten Spezialfahrzeug mit Hubdrehleiter verschaffte man sich an mehreren denkbaren Standorten um den See herum einen Überblick - aus jeweils 27 Metern Höhe. Vom Nord- wie auch vom Südstrand aus schweift der Blick bis zur Mitte des Sees, wegen seiner geknickten Form ist aber keine Gesamtsicht möglich. Zwei weitere Standorte am West- und Ostufer wurden wegen hohen Baumbestands und zu großer Entfernung vom Ufer ausgeschlossen.

"Ein Aussichtsturm würde das schönste Stück Natur, das Großensee zu bieten hat, für alle erlebbar machen", schwärmt Rik Uhmeier, Sprecher des Vereins. Großensee wäre ein besonders schöner Standort in der "Stormarner Schweiz" mit seiner Drei-Seen-Platte im bewaldeten Umland.

Wenn man in der Planung weiter sei und einen Kostenrahmen habe, könnte man über eine Finanzierung nachdenken, zum Beispiel mit Mitteln der "Aktivregion Holsteins Herz" oder Sponsoren, gab Uwe Tillmann-Mumm, Amtsvorsteher Trittaus, hier aber in seiner Funktion als Vereinsmitglied, zu bedenken.

Derweilen wird im "Verein für Naherholung und Kultur" eine Beschilderung des Rundwegs um den See geplant. Sie soll auch auf historische Sehenswürdigkeiten aufmerksam machen. Außerdem gibt es einen Fotowettbewerb zum Thema Großensee. Die besten Beiträge werden im Januar in einer schönen Post- und Ansichtskarte Verwendung finden.

Informationen zum Mitmachen und Einsenden gibt es auf der Homepage des Vereins im Internet: www.nuk-grossensee.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen