Der Natur auf der Spur - Forschungsstation im Freibad

 Foto: st
Foto: st

shz.de von
09. Juli 2012, 03:59 Uhr

Grossensee | Am heutigen Montag bauen Mitarbeiter der Loki-Schmidt-Stiftung im Freibad Großensee eine mobile Naturerlebnisstation auf. Es können Kescher und Lupen ausgeliehen werden, um unter Anleitung oder auf eigene Faust den See und seine Bewohner zu entdecken. In einem Aquarium werden Libellenlarven, Wasserkäfer oder gar Flusskrebse präsentiert. Die Forschungsstation ist in der Zeit von 12 bis 14 Uhr für kleine und große Besucher geöffnet. Kosten für die Veranstaltung der Gemeinde in Kooperation mit der Loki-Schmidt-Stiftung und dem Naherholungs- und Kulturverein Großensee entstehen keine, es reicht die Eintrittskarte für das Freibad. Weitere Informationen zum Ferienprogramm im Internet auf der Homepage www.luetjensee.de oder auch www.grossensee.eu.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen