zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

23. August 2017 | 02:57 Uhr

Der Marmeladenklau von Krempe

vom

Immer wieder verschwinden gefüllte Gläser aus dem kleinen Verkaufsstand von Doris Lipp

Krempe | Doris Lipp spricht von einer "Sauerei". Seit Wochen und Monaten verschwinden immer wieder Marmeladengläser aus ihrem kleinen Verkaufsstand. Lipp wohnt in Sichtweite des Kremper Bahnübergangs und hat das Holzregal direkt in dem kleinen Vorgarten ihres Hauses positioniert. Ein kleines Marmeladenglas kostet zwei Euro, ein größeres 2,50 Euro. Eingezahlt wird auf Vertrauensbasis direkt in die bereitgestellte Kasse. Doch dieses Vertrauen ist nun erschüttert. Wenn nicht gar restlos zerstört.

Doris Lipp sitzt in ihrem Wohnzimmer und strickt an einem Paar Socken, während sie erzählt. Vor rund drei Monaten habe alles angefangen. Damals sei das erste Glas geklaut worden. Anschließend ging es alle drei bis vier Wochen in schöner Regelmäßigkeit weiter. Der Dieb mopste ein Glas und verschwand. Letzte Woche aber stibitzte er gleich drei Gläser auf einmal. "So viel Hunger kann man doch gar nicht haben", ärgert sich Lipp.

Die 57-Jährige ist hauptberuflich Hausgehilfin bei einer älteren Dame in Glückstadt. Vorher war sie Köchin in einem Altenheim in Appen. Den Marmeladenverkauf bezeichnet sie als "Hobby zum Entspannen". Lipp erntet die Früchte selbst und kocht sie auch eigenhändig ein. Anschließend werden die Gläser liebevoll verziert. Insgesamt zehn dieser Gläser sind inzwischen auf Nimmerwiedersehen verschwunden. "Geklaut wird immer abends", weiß Lipp. Ansonsten fehle vom Täter bislang jede Spur. "Vielleicht hat ja ein anderer Kunde mal was gesehen", hofft die Kremperin auf Hinweise. Wenn der Dieb weiterhin unerkannt bleibt, fürchtet sie, "dass das Klauen hier munter weitergeht". Was wirklich "boshaft" sei, schließlich verkaufe sie die leckeren Marmeladen schon zu einem "wirklich günstigen Preis". Auch an den Täter gerichtet hat Doris Lipp eine Bitte: "Der könnte sich wenigstens mal bei mir melden und sagen, ob es ihm geschmeckt hat."

zur Startseite

von
erstellt am 05.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen