zur Navigation springen

Bad Oldesloe : „Der Hexer“ treibt sein Unwesen

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Nach der erfolgreichen Premiere der Oldesloer Bühne gibt es weitere fünf Aufführungen.

shz.de von
erstellt am 23.Okt.2014 | 17:35 Uhr

Edgar Wallace gehört zu den bekanntesten englischen Krimiautoren und „Der Hexer“ zu seinen erfolgreichsten Krimis. Er wurde 1964 mit Joachim Fuchsberger in der Hauptrolle verfilmt. Nun hat sich die Oldesloer Bühne des Hexers angenommen, und Regisseur und Schauspieler Sven W. Pehla hat dem mysteriösen Stück seinen Stempel aufgedrückt. Die Premiere vor zwei Wochen in der Oldesloer Festhalle begeisterte die Zuschauer, jetzt gibt es dort am Wochenende zwei weitere Aufführungen: Am morgigen Sonnabend ab 20 Uhr und am Sonntag, 26. Oktober, ab 18 Uhr.

Der Hexer, ein Genie des Verbrechens und Schrecken der Polizei diverser Kontinente, ist ein selbstgerechter Rächer, der für Angst und Schrecken sorgt. Hexer – diesen Namen trägt der geheimnisvolle Meister der Verkleidung zu Recht. Bisher konnte er der Polizei stets entkommen und nun kehrt er nach London zurück, um Rache an dem Mann zu nehmen, dem er seine Schwester anvertraut hatte, die allerdings tot aufgefunden wurde. Inspektor Alan Wembury von Scotland Yard, souverän gespielt vom echten Polizeikommissar Matthias Bockwoldt, übernimmt den Fall und den Kampf gegen diverse Größen der Unterwelt.

Am Sonntag, 1. November, kommt die Oldesloer Bühne um 20 Uhr in die Mehrzweckhalle nach Grabau. Am Sonnabend, 8. November, 20 Uhr, und Sonntag, 9. November, 16 Uhr, ist der Hexer im „Kornboden“ in Schönberg zu Gast. Karten können dort im Kleinen Laden, Alte Poststraße 137 und im Kornboden, Pöhlen 27, oder telefonisch unter (04534) 205250 vorbestellt werden.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen