Der graue Wohnwagen ist jetzt farbenfroh

Die Großen zeigen den Kleinen, wie das geht mit dem Sprayen. Selbstverständlich mit dem nötigen Schutz.
Foto:
Die Großen zeigen den Kleinen, wie das geht mit dem Sprayen. Selbstverständlich mit dem nötigen Schutz.

shz.de von
14. Juli 2015, 13:22 Uhr

Die Idee, den alten Bauwagen im „Wäldchen“ auf dem Außengelände der Kindertagesstätte „Kinderzeit“ des DRK in Kooperation mit jugendlichen Sprayern zu gestalten, hatte Erzieherin Nina Bernsdorf schon lang. Da lag es nahe, die Gelegenheit zu nutzen und Lehrerin Sabrina Bartz anzusprechen, als diese jüngst mit ihren Schülern den benachbarten Skaterpark besuchte. Die Achtklässler sprühten dort die Abschlussarbeit eines Kunstprojektes an die Graffitiwand. Wenig später kamen fünf Schüler der Klasse 8b des Gymnasiums Trittau in die Einrichtung, um gemeinsam mit den Vorschulkindern die Gestaltung des Bauwagens zu planen. Auch bei der praktischen Umsetzung des Projektes arbeiteten Vorschüler und Gymnasiasten gemeinsam. Mit entsprechender Schutzausrüstung ließen die Großen auch die Kleinen mal an die Dosen und wiesen sie mit pädagogischem Geschick in die Kunst des Sprayens ein. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Aus dem grauen Bauwagen ist ein Hingucker für Kinder geworden. Am Ende waren sich alle einig: So eine Gemeinschaftsarbeit zwischen Groß und Klein kann gerne wiederholt werden.


zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen