zur Navigation springen

Bargteheide : Dauerparker sind ein Problem für den RBK

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Angestellte von Innenstadt-Geschäften blockieren die kostenlosen Parkplätze, die eigentlich die Kunden vorbehalten sein.

„Wo drückt der Schuh?“ fragte Norbert Siemer die Vertreter des Rings Bargteheider Kaufleute (RBK). Der Vorsitzende des Finanzausschusses hatte die Situation des Einzelhandels in Bargteheide auf die Tagesordnung genommen. Die RBK-Vorsitzenden Bernd Runge und Andreas Luther sowie Sprecherin Tanja Wilke trugen ihre Sorgen und die Pläne des RBK vor.

Die Dauerparker sind weiterhin ein Problem. Viele Mitarbeiter der Firmen in der Innenstadt nutzen die kostenlosen Parkplätze. „Das stört uns auch“, so Ausschussmitglied Marion Luig-Wölffel (WfB), „wirken Sie doch bitte auf die Mitarbeiter entsprechend ein.“ Fünf bis zehn Minuten Fußweg zur Arbeitsstelle seien zumutbar.
„Wir haben unsere 119 Mitglieder entsprechend informiert“, entgegnete Tanja Wilke. Doch die Dauerparker gehörten nicht zu Mitgliedsbetrieben. „Wir versuchen, sie anzusprechen und zum Umdenken zu animieren. Bei einigen redet man aber gegen Wände an.“

Ein weiteres Problem sind die Stellschilder und Fahrradständer vor den Geschäften. Auch Tische werden bis auf den Gehweg gerückt und erschweren das Durchkommen. „Zum Teil sind das aber private Grundstücke“, warf Luther ein. Auch ein öffentliches Gehrecht hindere die Eigentümer daran nicht, so Kämmerer Teschke. Eine mögliche Lösung sei ein freundlicher Brief mit deutlichem Hinweis seitens der Stadt und des RBK, wie von Siemer vorgeschlagen.

In diesem Jahr wird es wieder einen Weihnachtsmarkt vorm Rathaus geben. „Beim letzten Mal hatten wir nur wenig Zeit für die Planung“, so Tanja Wilke, „da sind Verbesserungen möglich.“ Ziel bleibe es, den Markt dauerhaft und noch größer zu etablieren. Die Veranstalter seien insgesamt zufrieden gewesen. „Der Markt sollte bis zum vierten Advent verlängert werden und bis 19 oder 20 Uhr öffnen“, sagt sie.

Der RBK wird auch in die Fraktionen der Kommunalpolitiker gehen. Sie sind auch zum nächsten Stammtisch eingeladen, der am Montag, 16. März ab 19 Uhr im Restaurant Utspann geplant ist.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen