zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

21. November 2017 | 09:16 Uhr

Reinfeld : Das ist wie bei „Herr der Ringe“

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Eine neue Hoffnung: Anmelden für Live-Rollenspiel an Himmelfahrt

Himmelfahrt startet in Lütjensee der zweite Teil der Kampagne „Eine neue Hoffnung“ des Kinder- und Jugendlarpveranstalters Farmion Reinfeld. Rund 200 Teilnehmer verwandeln das Gelände rund um das Jugendgästehaus in den noch völlig unerforschten Kontinent Navidea. Aufgebrochen aus dem von Schrecken und Kriegen gebeutelten Kontinent Awarnor, sind die Siedler voller Hoffnung. Auf Navidea wollen sie ein neues, friedvolles Leben beginnen. Doch bald stellt sich heraus, dass sich der unbesiedelt geglaubte Kontinent fest in den Händen der sogenannten Gulon Dâr befindet.

Live-Rollenspiel oder auch Larp nennt sich das Hobby, welches der Verein, der 1994 in Reinfeld gegründet wurde, seit 1999 in seiner eigens kreierten Larp-Welt für Kinde rund Jugendliche ab zehn Jahren anbietet. Meist spielen die Abenteuer über ein Wochenende, also von Freitag bis Sonntag, in der Fantasiewelt, die an die Geschichten Tolkiens angelehnt ist. Alles, was aus „Der Herr der Ringe“ oder „Der Hobbit“ bekannt ist, werden Spieler auch in Awarnor und Navidea wiederfinden.

Für die Himmelfahrtswoche und die Veranstaltung gibt es noch einige wenige freie Plätze. Wer also schon immer einmal fern ab von PC und Spielekonsole Abenteuer erleben wollte, fasziniert ist von der Welt rund um „Der Herr der Ringe“ und mindestens zehn Jahre alt ist, kann jetzt direkt einsteigen. Interessierte Mitspieler zwischen zehn und 17 Jahren haben die Möglichkeit, sich noch über die Kampagnen-Homepage www.eine-neue-hoffnung.de anzumelden. Hier finden aber nicht nur aktiv mitwirkende Spieler Informationen über das Spiel und den Ablauf, auch interessierte NSC, quasi Statisten, die im Hintergrund die Welt zum Leben erwecken und die mindestens 16 Jahre alt sein müssen, können sich über die noch freien Fraktionen informieren. Farmion hält nicht nur den Standard in der Verpflegung hoch, sondern sorgt mit einem umfangreichen Fundus dafür, dass auch der jüngste Held nicht in Jeans oder Jogginghose herumläuft. Die Geschichte hat sich ein inzwischen zwölfköpfiges Plotteam überlegt. Dazu kommen natürlich viele kleine Nebenaufgaben und Rätsel. Für Abenteuer und Action ist also gesorgt.

>

Für das Rollenspiel von Mittwoch bis Sonntag, 24. bis 28. Mai, können sich Kinder ab 10 Jahren und Jugendliche bis 17 Jahre auf der Farmion-Homepage www.eine-neue-hoffnung.de anmelden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen