zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

19. Oktober 2017 | 00:17 Uhr

Das Festival für Rhythm & Soul

vom

Vier Bands spielen über vier Stunden im Ahrensburger Marstall

shz.de von
erstellt am 07.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Ahrensburg | Vor zwei Jahren startete der gemeinnützige Verein "Hansekult" aus Schönberg mit dem ersten Stormarner Rhythm- und Soulfestival "Soulfieber" im Kleinen Theater Bargteheide ein musikalisches Experiment. Der Saal war ausverkauft, Erfolg war überwältigend. Es gab keine Karten mehr. Einziges Manko: Die Zuschauer wollten tanzen. Das ist nach fast zwei Jahren Pause möglich.

Das zweite Stormarner Rhythm- und Soul-Festival startet am Sonnabend, 11. Mai, um 19 Uhr im unbestuhlten Ahrensburger Marstall. Vier Bands spielen alles von RhythmnSoul-Hits aus der Motown- und Stax-Ära bis zu aktuellen Klassikern von Adele und Duffy.

Den Anfang macht die neunköpfige Band "Soulpistol". Mit der neuen Sängerin Dorothee Agotz und Adam Lojan an der Hammond-Orgel präsentieren die Schleswig-Holsteiner die fantastische Musik der Soul-Ära sowie zeitlose Songs von Booker T. & the MGs, Otis Redding, Huey Lewis & the News bis zu Candy Dulfer und Amy Whinehouse.

Mit dem Hamburger Trio "Doctor Love Power" verbindet der Musikfan kraftvoll groovenden, aber auch entspannten RhythmnSoul. Der Doc lebt an der Hoheluft und macht mit seinen versierten Begleitern seit mehr als 20 Jahren Norddeutschland unsicher. Neben Eigenkompositionen stehen Coverversionen unter anderem von Van Morrison, Sam Cooke und John Fogerty. Doc Mark Bloemeke klingt nicht nur wie John Fogerty, er hat zusammen mit seinem auch ein Buch über sein Idol und Creedance Clearwater Revival geschrieben.

"Soul Salvation" von der Westküste beherrscht die musikalische Bandbreite: Mal temperamentvoll feurig, mal zum Dahinschmelzen sanft präsentiert die Band mit den Sängerinnen Birgit Eis, Dorit Seidenpfennig und Gabriela Hotsch Hits von Soul-Größen wie Aretha Franklin und Tina Turner, aber auch von aktuellen Künstlern wie Duffy und Alicia Keys. Dazu wird das richtige Quantum Blues, Gospel und RocknRoll gemixt.

Populärer Funk und Soul mit Arrangements sind ist das Konzept der "Soul Funk Family" mit einer eingespielten Rhythmusgruppe und knackigen Bläserriffs. Neben Hits von Stevie Wonder und Sting spielen sie Klassiker von Herbie Hancock oder Peter Gabriel. Eine Trumpfkarte der Gruppe, die mit bis zu zehn Musikern auf der Bühne stehen wird, ist die Performance. Mit launigen Sprüchen führt die Soul Funk Family die Zuhörer durch die Groove-Geschichte der vergangenen 40 Jahre.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen