Vogelschießen : Das beliebteste Fest der Oldesloer

Im vergangenen Jahr gab es beim Umzug durch Bad Oldesloe wieder viele Blumenbügel zu sehen.
Foto:
Im vergangenen Jahr gab es beim Umzug durch Bad Oldesloe wieder viele Blumenbügel zu sehen.

Am Donnerstag ist es wieder so weit: Mehr als 3000 Schüler ziehen zum Vogelschießen in einem Umzug durch die Stadt.

shz.de von
15. Juli 2015, 18:11 Uhr

Das Kindervogelschießen in der Kreisstadt hat eine über 200-jährige Tradition. Die ersten überlieferten Berichte zum Oldesloer Kindervogelschießen stammen aus dem Jahr 1869. Damals schrieb das vom Verleger und Journalisten Julius Schythe seit 1839 herausgegebene „Oldesloer königlich privilegierte Wochenblatt für Stadt und Land“ (später Oldesloer Landbote und damit Vorläufer des Stormarner Tagesblattes), dass das Kindervogelschießen in alt hergebrachter Weise stattgefunden habe.

Man kann daher davon ausgehen, dass das beliebteste Fest der Oldesloer wesentlich älter ist. Es ist das Kinderfest der Schulen und findet alljährlich am vorletzten Tag vor den Sommerferien statt. Sämtliche Schülerinnen und Schüler – von der ersten Grundschulklasse bis zur achten Klasse nehmen teil, mehr als 3000 Kinder und Jugendliche. Am Donnerstag, 16. Juli, ist es wieder so weit: Morgens treffen sich die Kinder in der Olivet Allee und machen sich bereit für den großen Festumzug durch die ganze Innenstadt. Während des Festumzuges, der von verschiedenen Spielmannszügen und Musikwagen begleitet wird, läuft die Qualifizierung der Achtklässler für den Vogelschuss. Die jeweils 50 besten Jungen und Mädchen dürfen dann auf dem Exer auf den Vogel schießen, um die Königin und den König auszuschießen. Hier ist viel Publikum erwünscht. Auch der Festumzug endet auf dem Exer. Rund um den Festplatz finden die Wettspiele der Schulen statt. Alle teilnehmenden Kinder erhalten ein Geschenk als Erinnerung an diesen besonderen Tag.

Am Nachmittag finden an vielen Schulen Spiele, Spaß und Tanz statt. Auch der Festplatz lädt zum Feiern für alle ein. Um 18.30 Uhr findet der Abendumzug zum Marktplatz statt, wo das neue Königspaar vorgestellt wird. Nach einer kurzen Rede endet das Kinderfest dort und klingt für die Erwachsenen in geselliger Runde mit Essen und Trinken, Tanzen und Schwofen im Festzelt auf dem Exer aus.











zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen