Kreis Stormarn : Dachstuhlbrand in Jersbek: Feuerwehr über Stunden im Einsatz

Aufgrund der engen Bebauung konnte das Feuer nicht über eine Drehleiter bekämpft werden.

Aufgrund der engen Bebauung konnte das Feuer nicht über eine Drehleiter bekämpft werden.

Fünf freiwillige Wehren waren bis in den Abend beschäftigt. Die Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

shz.de von
03. Mai 2017, 07:43 Uhr

Ein Feuer hat am Dienstag den Dachstuhl eines Einfamilienhauses in der Langenreihe in Jersbek (Kreis Stormarn) völlig zerstört. Menschen wurden nicht verletzt. Der Hausbewohner hatte sich rechtzeitig in Sicherheit gebracht.

Als die ersten Feuerwehrleute am Brandort eintrafen schlugen bereits Flammen aus dem Dachstuhl und dichter Rauch zog über die Brandstelle hinweg. Zunächst rückten die Trupps unter Atemschutz im Innenangriff vor. Um an die Brandnester heranzukommen, deckten die eingesetzten Feuerwehrleute zunächst Teile des Daches ab.

Wegen der engen Bebauung gab es für die Drehleiter keinen geeigneten Aufstellort. Deshalb rückten die Feuerwehrleute mit mehreren Rohren im Außengriff gegen die Flammen vor. Insgesamt waren fünf Freiwillige Feuerwehren im Einsatz, der sich bis spät in den Abend hingezogen hat. Die Brandursache und die Höhe des Sachschadens sind noch nicht bekannt.

Im Einsatz waren: FF Jersbek, FF Kleinhansdorf-Timmerhorn, FF Delingsdorf, FF Bargteheide, FF Bargfeld-Stegen, KFV Stormarn, Rettungsdienst und Polizei.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen