Meilsdorf : Corona-bedingt: Gedenkstein statt Feier

Der Sieker Bürgermeister Andreas Bitzer (2.v.l.) enthüllt einen Gedenkstein mit der entsprechenden Inschrift. Mit dabei:  Nadine Leo (l.) vom Vorbereitungsteam für die ausgefallene Feier sowie Matthias Ruge und Otto Köhler.

Der Sieker Bürgermeister Andreas Bitzer (2.v.l.) enthüllt einen Gedenkstein mit der entsprechenden Inschrift. Mit dabei:  Nadine Leo (l.) vom Vorbereitungsteam für die ausgefallene Feier sowie Matthias Ruge und Otto Köhler.

Avatar_shz von
15. September 2020, 10:04 Uhr

Meilsdorf | Im Jahr 1320 wurde das Dorf Meilsdorf erstmals erwähnt – genau vor 700 Jahren. Obwohl wegen der Corona-Pandemie die geplante Feier abgesagt werden musste, enthüllte der Sieker Bürgermeister Andreas Bitzer in einer kleinen Feierstunde am Orteingang einen Gedenkstein mit der entsprechenden Inschrift.

Mit von der Partie waren Nadine Leo vom Vorbereitungsteam für die ausgefallene Feier sowie Matthias Ruge und Otto Köhler, der passend zum Jubiläum eine Chronik über Meilsdorf verfasst hat und im kleinen Kreis daraus auch vorlas.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen