zur Navigation springen

Bad Oldesloe : Container für Schule am Masurenweg

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Der Schulverband Bad Oldesloe bringt einen Nachtragshaushalt ein.

Der erste Nachtragshaushalt 2017 ist der einzige Beratungspunkt der Sitzung des Schulverbandes Bad Oldesloe an diesem Donnerstag, 26. Oktober, die um 19 Uhr in der Mensa der Grund- und Gemeinschaftsschule am Masurenweg beginnt. Notwendig wird der Nachtragshaushalt für den Kauf und das Aufstellen von zwei Containern, in denen Kinder der Garantierten Grundschulzeiten betreut werden sollen.

Der Schulverband hatte auf seiner vorherigen Sitzung beschlossen, die Container zu kaufen, da sie über einen längeren Zeitraum benötigt würden. Eine Anmietung der Container hätte sich nicht rentiert. Da die Kosten für den Kauf und das Aufstellen nicht über den laufenden Haushalt finanziert werden können, muss ein Nachtrag eingebracht werden. Wenn dann dadurch die Finanzierung gesichert ist – es wird mit Kosten von insgesamt rund 73000 Euro gerechnet –, kann der Ankauf von Containern ausgeschrieben werden. In den geschätzten 73000 Euro sind auch die Kosten für das Aufstellen sowie die notwendigen Anschlüsse für Strom und Heizung enthalten.

Die Container, die zusammengestellt einen großen Raum ergeben, sollen direkt an die Außenwand der jetzigen Räume der Garantierten Grundschulzeiten platziert werden. Mittels einen Mauerdurchbruchs für eine Tür sollen dann die in den Container untergebrachten Jungen und Mädchen die sanitären Anlagen in der Grund- und Gemeinschaftsschule Masurenweg mit nutzen können.

Die bisherigen Räume der Garantierten Grundschulzeiten bieten nur Platz für rund 60 Kinder. Da die Nachfrage aber das Angebot deutlich übersteigt, muss jetzt mehr Platz geschaffen werden. Ablehnen kann die Schule die Anträge auf Betreuung in den Garantierten Grundschulzeiten nicht, da es sich um ein schulisches Angebot handelt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen