zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

20. August 2017 | 10:12 Uhr

Lübeck : Circus Roncalli ist da

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Der Aufbau vor Lübecks historischer Kulisse ist voll im Gange. Mit einem Zeltnagel wurde eine Stromleitung beschädigt, was in Teilen der Stadt zu Stromausfall führte.

Alle reden vom Wetter. Nur beim Circus Roncalli ist das, fast, kein Thema. Gerade noch rechtzeitig vor der jüngsten Dauerregen-Arie haben die Männer um Betriebsleiter Patrick Philadelphia und Zeltmeister Michele Rossi das Zelt aufgebaut. „Und was den Regen betrifft, da geht es Postboten und Gärtnern auch nicht besser“, sagt Roncalli-Mitarbeiter Markus Strobl und kann dem sommerlichen Schietwetter sogar etwas Positives abgewinnen: „Immerhin hält der Regen die Mücken im Zaum.“

Freitag, 28. Juli, 20 Uhr. Das ist der Termin auf den alles ausgerichtet ist, dann ist Premiere im Zirkuszelt gleich neben dem Holstentor. Gerade läuft der Innenaus und -aufbau. Alles geht routiniert nach Plan. Fast vergessen ist der Schlag auf einen 120 Zentimeter langen Eisenanker, der am Montag ein Kabel traf und in Moisling, Buntekuh und St. Lorenz Süd für einen bis zu 20 Minuten währenden Stromausfall in einigen tausend Lübecker Haushalten, Geschäften und an Ampelanlagen sorgte. Man hatte sich auf städtische Leitungspläne verlassen – und war verlassen, denn die erwiesen sich als ungenau.

Für Lübecker, die vom Stromausfall betroffen waren, hat Roncalli mit zwei Freikarten pro Haushalt eine poetische Entschädigung parat: Die Tickets gibt es am 27. und 28. Juli im Tourbüro gegen Vorlage des Personalausweises. Während draußen der Regen aufs mit insgesamt 134 Erdnägeln gesicherte Zelt trommelt, werden nun Logen und Bänke für exakt 1499 Zuschauer aufgebaut. Außerdem gilt es, fünf Kilometer Kabel, drei Kilometer Wasserleitungen und 1,5 Kilometer Abwasserschläuche zu verlegen, die Manege mit zwölf Kubikmetern Lehm zu befüllen, diesen festzustampfen und mit acht Kubikmetern Sägespäne zu bedecken. Freitagabend werden die Zuschauer der ersten von insgesamt 35 Lübecker Vorstellungen von Artisten begrüßt werden, durch die mit 10 000 Glühbirnen beleuchtete Zeltlandschaft wandern – wie immer berauscht von Popcornduft und Zirkusluft. „40 Jahre Reise zum Regenbogen“ heißt es bis zum 20. August am Holstentor jeweils mittwochs bis sonntags in je zwei Vorstellungen: Mittwoch bis Freitag, 15.30 und 20 Uhr; Sonnabend, 15 und 20 Uhr; Sonntag, 14 und 18 Uhr. Am Sonntag, 6. August, ist von 10 bis 12 Uhr Tag der offenen Tür und der Eintritt frei.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen