zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

20. November 2017 | 22:25 Uhr

CDU diskutiert Nordtangente erneut

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Gibt es einen neuen Versuch, die festgefahrenen Planungen für eine Nordtangente wieder ins Fahrwasser zu bringen? Die CDU-Fraktion der Ahrensburger Stadtverordnetenversammlung hat sich mit einem entsprechenden Papier beschäftigt. Danach soll die Trassenführung der bereits in einer Machbarkeitsstudie vorgeschlagenen Variante 11 entsprechen – allerdings ohne Linienführung über das famila-Gelände. Die Umgehung würde direkt zum nördlichen Rand des Gewerbegebiets zur Kurt-Fischer-Straße führen. Vor allem wollen die Politiker noch einmal die abgebrochenen Gespräche mit der Nachbargemeinde Delingsdorf wieder aufnehmen. Delingsdorf hatte für die Inanspruchnahme von Gemeindeflächen für eine Trassenführung eine finanzielle Entschädigung verlangt – das war von den Ahrensburger Stadtverordneten abgelehnt worden. Aus der Fraktion heißt es dazu, man könne Delingsdorf erneut die Möglichkeit anbieten, neue Gewerbegebiete über die Nordtangente zu erschließen. Ebenfalls gewahrt bleiben könnte eine finanzielle Förderung der Nordtangente: Durch die Verlängerung des Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes bis 2019 wäre das möglich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen