Mit Video : Busunglück auf der A 1: Zahl der Verletzten steigt auf 32

shz+ Logo
Die Autobahn musste für die Rettungsarbeiten voll gesperrt werden.

Die Autobahn musste für die Rettungsarbeiten voll gesperrt werden.

Der Bus war zunächst von der Fahrbahn abgekommen und dann auf die Seite gekippt.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
09. November 2019, 09:15 Uhr

Barsbüttel | Ein Reisebus ist am Samstagmorgen auf der Autobahn 1 in der Nähe von Hamburg verunglückt. Die 32 Menschen seien alle leicht verletzt, sagte ein Polizeisprecher am Mittag. Busunfall auf der A1  Zunächst w...

blsatüetrB | Eni ssieeRub its ma reSmsgotmnaga uaf der hoAauntb 1 ni der heNä onv rgabumH uvügcltre.kn Die 32 neehMcsn neesi lela lihect r,tvelzet agets ine hprozreisecilPe am gtt.Mai

fuslanBul fua red  1A

ntähcZsu rwa nvo ermrehen erthenwrSzlvtcee unagaseengg en,wodr dise ätebtgetis shci ohjedc hin.tc tEsenr esEiktnrnsnne folgeuz thaet red Reebiuss uas oPenl 05 hsneeMcn na rBod ebt.gah

Dsa Ferhugza sie ibe dme lUflan nhzeswic dne esulnslstsclAehn Sfedptalle ndu tetaBlsbrü in htigcnuR Hagbrum asu hcnstzuä ebnuaerkntn Uhraesc von der habhFarn ammbkone,ge imt erd hcpzultkSaen olitkrilde ndu fau ied eieSt ek.tigpp

 

Dei ssneanIs des esBssu oennnkt hisc eieiteswl sreebl f:erinebe hcDur ide thoreiesbncF dnu udchr fÖnnnfgeu mi hDac kanem eid muz ieTl hcsrwe tneltzevre nPsonree asu emd lnevtlerfanu uRbee.sis Zhrcelhaei Rnusäkttfe,tegr tnreaudr achu emehrre esgegRwtntaun aus Hra,ubgm weudnr zmu sEtartznoi .gteckschi tsFa llae essnanussBi drnuwe in egmludniee nharäuekensrK .ecratbgh armuW der iusbeesR onv red ahrbnFah a,akmb sit atlluek conh luran.k Die Peiizol mrttlieet.

Dei auAbotnh rewdu in higuctRn gbHmaru frü sngRuett- ndu tuäerrmfneiAaub weeitzsei ollv gt.eerpsr sE litedeb isch nie S,tau fhurratAeo muensst shic ufa gnzenöeurreVg ltnnleise.e Ein sprihoiezreeclP nnekot am aromentmgaSsg zänsuhtc tnhic bhnaees, wie ngale dei rernpSug td.auer Eni ttGarhcue awr urz gKnräul rde hcaanleUrlufs ovr Ort im sEtaizn.

mti( )pad

LMXHT kolBc | hlclBrotmntuoaii ürf l krAtie

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert