zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

11. Dezember 2017 | 09:26 Uhr

Bad Oldesloe : Bunter Start in das Schulleben

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Die ersten 46 Mädchen und Jungen wurden in der Schule am Masurenweg freundlich in Empfang genommen.

shz.de von
erstellt am 27.Aug.2014 | 06:00 Uhr

Großer Tag für 91 Erstklässler. Den Auftakt der Einschulungs-Woche in der Kreisstadt machte die Schule am Masurenweg. Mit einem kleinen Festakt in der Aula wurden die neuen Klassen 1a und 1b mit insgesamt 46 Schülern herzlich von Rektor Matthias Welz mit den Worten begrüßt: „Ich wünsche euch eine schöne Schulzeit an unserer Schule.“

Stolz trugen die Erstklässler ihre Schultüten – die meisten davon selbst gebastelt. Auch der neue Ranzen war bereits prall gefüllt mit Brotdose, Turnbeutel und den ersten Heften und Büchern. Die 2. Klassen boten den Neuankömmlingen ein buntes Programm mit Musik und Tanz. Beteiligt waren die Chor- und die Tanz-AG. Anschließend ging es zum Gruppenfoto auf den Schulhof und für zwei Stunden in die Klassenräume. Im Anschluss an die erste Schulstunden übten die Busschüler mit ihren Eltern das Ein- und Aussteigen in die Schulbusse. Die Hälfte aller Abc-Schützen kommt aus umliegenden Gemeinden.

Heute werden zwei weitere lassen mit insgesamt 45 Schülern eingeschult. In Hochzeiten bis zum Jahr 2000 war die Schule am Masurenweg sechszügig, heute nur noch vierzügig.

Vor zehn Jahren gab es noch mehr als 10 000 Grundschüler in 37 Schulen im Kreis Stormarn, und alljährlich wurden 2400 bis 2400 Kinder eingeschult. Seit fünf Jahren sind die Zahlen insgesamt rückläufig. 2012 waren es 2087 Erstklässler, im vergangenen Jahr mit 2117 wieder ein paar mehr. Statt 10000 waren es aber nur noch 8757 Erst- bis Viertklässler. Noch ist aber keine Grundschule gefährdet. Laut Bevölkerungsprognose wäre als erste die Grönwohlder Dorfschule im kritischen Bereich. Dort gab es das Problem aber schon vor mehr als zehn Jahren, als nur 61 Kinder unterrichtet wurden. Mit dem pädagogischen Konzept der offenen Schule wurde Grönwohld aber so bekannt, dass Eltern aus der gesamten Umgegend anrufen, lange bevor die Kinder schulreif sind. „Wir sind eigentlich schon bis 2018 ausgebucht“, sagt Leiterin Jutta Nienhaus.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert