zur Navigation springen

Bad Oldesloe : Bunte Plakate zum Vogelschießen

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Der siebte Jahrgang der Ida-Ehre-Schule malte Bilder, die für das Oldesloer Vogelschießen werben. Drei Entwürfe wurden jetzt gekürt

Das größte und älteste Traditionsfest der Kreisstadt steht vor der Tür: Am kommenden Donnerstag, 20. Juli, wird wieder Vogelschießen gefeiert. Rund 3000 Schulkinder werden dann in einem bunten Umzug durch die Innenstadt ziehen und auf dem Exer wird von allen Achtklässlern der hölzerne Vogel mit Hilfe einer Armbrust „zerlegt“.

Seit einigen Jahren gibt es in den weiterführenden Schulen einen Plakatmalwettbewerb zum Thema Vogelschießen, der in diesem Jahr von der Ida-Ehre-Schule ausgerichtet wurde. Alle 100 Siebtklässler der Gemeinschaftsschule malten im Rahmen des Kunstunterrichts ein Plakat zum Thema Kindervogelschießen. Eine Jury wählte aus den eingereichten Kunstwerken die zehn aussagekräftigsten Plakate aus und stellte sie im Juni auf dem Wochenmarkt aus. Bürger und Passanten hatten dort die Möglichkeit, für ihren Favoriten zu stimmen, indem sie eine Erbse in ein entsprechendes Glas warfen.

„Rund 500 Personen haben abgestimmt und die Entscheidung fiel relativ knapp aus“, sagt Inken Kautter, Leiterin des Sachbereichs Kultur. Siegerin ist Elina Peters aus der Klasse 7d der Ida-Ehre-Schule, die zur Preisverleihung wegen Krankheit nicht kommen konnte. Die 13-Jährige hat ein sehr buntes und filigranes Plakat mit vielen Blumen und einem blühenden Baum gemalt. Als Lohn gibt es 50 Euro für die Klassenkasse, gestiftet vom Förderverein des Oldesloer Heimatmuseums. Den zweiten Preis und 30 Euro für die Klassenkasse gewann Greta Ruschke. Die Zwölfjährige entschied sich für die künstlerisch umgesetzte Darstellung des traditionellen Holzvogels. Das Herz in den Farben Blau, Weiß und Rot, das den Vogelkörper ziert, wird jetzt auch die Buttons schmücken, die zum Vogelschießen verteilt werden. Den dritten Platz und ebenfalls 30 Euro für die Klassenkasse gewann Viktoria Losanioti mit ihrem farbenfrohen Bild, das den Umzug und das Königspaar unter einem Blumenbügel zeigt. Das Siegerplakat wird jetzt überall entlang der Umzugsstrecke aufgehängt und macht so auf das Vogelschießen aufmerksam. „Bad Oldesloe ist die einzige Stadt, die das Vogelschießen noch in dieser Größenordnung durchführt“, sagt Inken Kautter. Am Nachmittag werde es auf dem Exer auch wieder ein Zelt mit Live-Musik für Kinder und Jugendliche geben, betont Sabine Prinz, Vorsitzende des Vogelschießervereins. Neu ist in diesem Jahr auch, dass es auf dem Exer keine Plastikbecher mehr, sondern nur noch Pfandbecher mit Vogelschießen-Emblem geben wird. „So hält auch der Nachhaltigkeitsgedanke beim Vogelschießen Einzug“, sagt Sabine Prinz.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Jul.2017 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen