Bürger machen sich für den Pastor stark

  Jochen Müller-Busse
Jochen Müller-Busse

Schon 360 Unterschriften gesammelt und Propst Buhl übergeben

shz.de von
25. Mai 2013, 03:59 Uhr

Eichede | Die Bürger aus den Dörfern der Kirchengemeinde Eichede kämpfen weiter um den Verbleib von Pastor Jochen Müller-Busse. Der hatte Propst Hans Jürgen Buhl um seine Ablösung als Eichedeer Pastor gebeten, nachdem der Kirchengemeinderat ihm schriftlich mitgeteilt hatte, das er keine gedeihliche Zusammenarbeit mehr sehe.

Über die Hintergründe, die dazu führten, schweigen bislang beide Seiten. Inzwischen haben über 360 Bürger für den Verbleib von Müller-Busse in Eichede ihre Unterschrift geleistet. Die Unterschriften wurden inzwischen an den Propst überreicht. Die Bürger wollen sich aber weiter für Pastor Müller-Busse stark machen, der auch in Eichede bleiben würde, wenn der Kirchengemeinderat ein positives Signal sendet. Auf dem Musikfest in Todendorf und auf dem Amtsfeuerwehrfest in Stubben, beide Gemeinden gehören neben Steinburg, Lasbek-Dorf, Lasbek-Gut und Rohlfshagen zur Kirchengemeinde Eichede, sollen am Wochenende weitere Unterschriften für den Verbleib des Gottesmannes gesammelt werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen