zur Navigation springen

SVE-Zeugnis : Buchholz zu langsam, Fischer zu tief

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Fußball-Regionalligist SV Eichede in der Einzelkritik.

shz.de von
erstellt am 08.Dez.2013 | 18:00 Uhr

Lucassen: Scherzbolde spekulierten, dass er das Victoria-Trikot noch unter dem Pulli tragen würde. Half bei der Pleite an alter Wirkungsstätte kräftig mit. Note: 5
Plate: Er machte die rechte Seite ordentlich zu, hatte den dribbelstarken Sachs im Griff, machte aber nichts für die Offensive. Note: 3,5
Jacob Rienhoff: Überzeugte bei seinem Debüt. Gewann viele Zweikämpfe und Luftduelle. Aufbauspiel fand allerdings nicht statt. Note: 3
Buchholz: Versuchte sich als ordnende Hand, hatte aber zu viel mit sich selbst zu tun. Langsam und zweikampfschwach, so dass er vor allem durch Fouls auffiel. Note: 5
Heidenreich: Kämpfte und rackerte, aber seine technischen Mittel sind begrenzt. Immerhin suchte er häufiger den Weg nach vorn. Note: 3,5
Güzel: Musste mit muskulären Problemen raus, hatte bis dahin alles gegeben und defensiv organisiert. Nach vorn ging nicht viel. Note: 3,5
ab 63. Meyer: Seine spielerischen Qualitäten waren in dieser Partie nicht gefragt. Note: -
Fischer: Stand viel zu tief und hatte dadurch Probleme, in die Zweikämpfe zu kommen. In der Vorwärtsbewegung viel zu hektisch. Note: 4,5
Kossowski: Seine offensive Grundhaltung sorgte dafür, dass hinter ihm Lücken entstanden. Zudem setzte er sich vorn selten durch. Note: 5
ab 59. F. Hinkelmann: Er sorgte für Schwung, hatte den Ausgleich auf dem Fuß. Note: 3
Kummerfeldt: Er wirbelte über die linke Seite, kam aber selten an Sampeney vorbei. Note: 4,5
ab 59. Heitbrock: Machte nach seiner Einwechslung Dampf, ging aber mit unter. Note: 4
Bento: Stand auf dem Spielbericht und wohl auch auf dem Platz. Chancenlos. Note: 5
Huseni: Machte wieder sein Tor. Note: 3

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen