Brücke in Reecke wird vier Tage lang vermessen

Stammt aus den 60er Jahren und ist marode: Die Brücke zwischen Reecke und Hamberge ist  gesperrt.  Foto: fsh
Stammt aus den 60er Jahren und ist marode: Die Brücke zwischen Reecke und Hamberge ist gesperrt. Foto: fsh

shz.de von
25. Mai 2013, 03:59 Uhr

Reecke/Hamberge | Von Dienstag bis Freitag, 28. bis 31. Mai, soll die marode und für den motorisierten Verkehr gesperrte Brücke in Recke vermessen werden. Zudem laufen Baugrunduntersuchungen auf beiden Seiten der Querung über die Trave am Ortsrand von Lübeck. Daher wird für diese Zeit ein absolutes Halteverbot für den Reecker Ziegeleiweg im Bereich der Brücke bis zur Bundesstraße 75 eingerichtet, damit alle aufzunehmenden Bereiche frei zugänglich sind. Für die Bodenuntersuchungen ist die Anfahrt von schweren Geräten erforderlich, deswegen müssen auch die Zufahrten zur Brücke weiträumig auf beiden Seiten freigehalten werden. Der Bereich Stadtgrün und Verkehr der Hansestadt Lübeck bittet um Verständnis für diese Maßnahme. Die Untersuchungen sind für den Neubau der Brücke erforderlich, um die Planung durchführen zu können.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen