Breitenburger steigert Milchmenge

Der neue Geschäftsführer Andreas Poeppel (Mitte) mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Raimer Holst (links) und dem Vorstandsvorsitzenden Hans-Heinrich Witt.  Foto: Schwarck
Der neue Geschäftsführer Andreas Poeppel (Mitte) mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Raimer Holst (links) und dem Vorstandsvorsitzenden Hans-Heinrich Witt. Foto: Schwarck

Avatar_shz von
15. Dezember 2009, 04:59 Uhr

Wilster/Itzehoe | Als "verhalten optimistisch" hat der Vorstandsvorsitzende der Breitenburger Milchzentrale, Hans-Heinrich Witt aus Hohenfelde, die zukünftige Entwicklung des Milchmarktes beurteilt. Auf einer Informationsveranstaltung der Genossenschaft im Colosseum Wilster, bei der auch Andreas Poeppel (38) als neuer Geschäftsführer des Unternehmens vorgestellt wurde, bestätigte er am Montagabend, dass sich der Auszahlungspreis für Milch vom Tiefpunkt 19 Cent im vergangenen Frühjahr wieder nach oben entwickelt habe. Er liege jetzt bei 29 Cent pro Kilogramm, sei aber von dem von den Landwirten gewünschten Preis von 40 Cent noch utopisch weit entfernt. Ein Einpendeln des Preises um die 35 Cent hielten Witt und sein Vorstandskollege Raimer Holst aus Westermoor durchaus für erreichbar. "Das hängt vom Markt ab", schränkten beide ein.

Zufrieden sind die Vorsitzenden der beiden BMZ-Führungsgremien mit der stetigen Steigerung der Milchmenge. Diese Tendenz wolle man auch in den kommenden Jahren fortsetzen. Schon jetzt hätten sich acht neue Mitglieder bei der Breitenburger eingeschrieben. "Sie bringen eine Milchmenge von fünf Millionen Kilogramm mit", verkündete Witt.

Verstärken will die BMZ auch die Vermarktungsschiene über "Gut von Holstein". Hier verzeichnet der Itzehoer Betrieb eine Ausweitung von 50 auf 75 Prozent seines gesamten Umsatzes. Die BMZ, die 22 Prozent am Unternehmenskapital von "Gut von Holstein" unterhält, vertreibt über diese Schiene Butterkäse, Wilstermarschkäse, Edamer und Gouda sowie Fassbutter. Neu im Sortiment ist ein Großlochkäse, der als "Deichtaler" zum "Käse des Monats" gekürt wurde.

Neu ist auch der Geschäftsführer. Mit Beginn des Jahres 2010 ist es der 38 Jahre alte Andreas Poeppel. Der gebürtige Ostfriese ist in einer landwirtschaftlich geprägten Region aufgewachsen und ist ein Mann der Praxis. "Er ist sowohl Molkereimeister als auch Kaufmann", begrüßten Vorstandschef Hans-Heinrich Witt aus Hohenfelde und Aufsichsratsvorsitzender Raimer Holst aus Westermoor die Personalentscheidung.

Nach seiner Ausbildung und der Weiterbildung zum Molkereimeister war Andreas Poeppel in verschiedenen mittelständischen Molkereiunternehmen tätig und lernte dabei auch die Vertriebsschiene für Milch, Butter und Käse von der Pike auf kennen. In Dülmen (Nordrhein-Westfalen) war er zuletzt Chef einer Käserei mit 200 Mitarbeitern.

Mit der Breitenburger Milchzentrale in Itzehoe übernimmt Andreas Poeppel die Geschäftsführung eines Unternehmens mit über 90 Mitarbeitern, rund 400 Milchlieferanten und einer jährlichen Milchanlieferung von 180 Millionen Kilogramm. Von den Mitarbeitern sind 62 Meiereifachleute, 18 Kraftfahrer und elf Auszubildende.

Poeppel ist ledig und durchaus bereit, seinen Wohnsitz kurzfristig in die hiesige Region zu verlegen. Er hält sich durch Sport körperlich fit, hatte aber in der Vergangenheit kaum noch die Zeit, sich seinem zweiten Hobby, der Jägerei, zu widmen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen