Richtung Bad Oldesloe : Brandursache unklar: Gasbetriebener Sportwagen auf der A1 ausgebrannt

shz+ Logo
Unter Atemschutz löschten zwei Trupps das brennende Auto ab.

Unter Atemschutz löschten zwei Trupps das brennende Auto ab.

Das Auto geriet drei Kilometer hinter dem Rastplatz Trave in Brand.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
25. Januar 2020, 09:26 Uhr

Bad Oldesloe | Nach einem Autobrand war die A1 am Freitagnachmittag für etwa vierzig Minuten lang in Richtung Bad Oldesloe voll gesperrt. Ein mit Autogas betriebener Sportwagen Alfa Romeo war etwa drei Kilometer hinter ...

dBa oOdelsle | Ncha enime toaArdubn rwa eid 1A ma ngcmargtFhiitteaa für twae grizvei ineMtnu lnag ni Rthucngi adB doeOslle lovl s.gprerte niE imt tgoausA beeeirrtbne gopteSwnra fAal Rmoeo awr etwa ierd tKielorme trnieh dme pRzltatas areTv uas hribes netunknaerb asUrceh in nadBr ae.rgnet

Unret thtscAeuzm lcsntöeh zeiw usprpT dsa nrbdeneen tAuo ba und heanb se dnhaac tmi hhsceMumrbircsheea sathecm.suugä ibeeAlchdnsß rwude sad uoatwrkAc imt irene deaieklmämWbrar üfürberpt. Die anhrursdaeBc und ied eöhH dse aacenSdshcsh isdn hnoc ctihn nbakte.n

Aell idre eansIssn ttehna hcsi ehgtcztieir in riSehteich ecbgthra ndu bielenb l.ntzeteurv

HMXLT coBlk | chrnlaBmuooiltit rfü rtkei Al

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert