Verbrüderungsring : Brandserie in Schwarzenbek: Weiteres Auto angezündet

Das Feuer wurde schnell gelöscht - es blieb bei einem Entstehungsbrand.

Das Feuer wurde schnell gelöscht - es blieb bei einem Entstehungsbrand.

Einen Monat war Ruhe, nun wurde wieder ein Auto angezündet.

shz.de von
25. Juli 2017, 10:02 Uhr

Schwarzenbek | Nach einem Monat Ruhe ist es wieder passiert: In Schwarzenbek hat in der Nacht zum Dienstag ein geparkter Honda gebrannt. „Diesmal ist es bei einem Entstehungsbrand geblieben“, berichtete Feuerwehrchef Thorsten Bettin.

In den vergangenen Monaten sind in Schwarzenbek bereits mehr als ein Dutzend Autos verschiedener Marken quer durch das Stadtgebiet verteilt ausgebrannt oder durch Flammen beschädigt worden. Der Schaden beträgt bereits mehr als 200.000 Euro. Hinzu kommen weitere ungeklärte Brände im Stadtgebiet, wie das ehemalige China-Restaurant „Jade“ oder Müll- und Papiercontainer.

Diesmal schickte die Leitstelle die Retter gegen 1.45 Uhr in den Verbrüderungsring. Dort hatten zuletzt mehrfach Autos gebrannt. Auch diesmal hatte der Brandstifter wieder Grillanzünder genutzt, um den Vorderreifen des Wagens anzuzünden.

Die Feuerwehr bekam den Brand unter kontrolle, bevor die Flammen auf das gesamte Auto übergehen konnten. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Erst vor gut einer Woche war in der Nähe ein Brandstifter festgenommen worden. Der sitzt in Haft.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert