Polizisten mit Spürhunden durchsuchen das Schulgebäude.
Polizisten mit Spürhunden durchsuchen das Schulgebäude.

Die Erich-Kästner-Gemeinschaftsschule wird zurzeit von Spürhunden der Polizei durchsucht. Alle Kinder sind in Sicherheit.

shz.de von
06. März 2017, 11:36 Uhr

An der Erich-Kästner-Gemeinschaftsschule am Soltausredder ist eine E-Mail mit einer Bombendrohung eingegangen. Das Gebäude wurde geräumt, die etwa 800 Schülerinnen und Schüler wurden nach Hause geschickt beziehungsweise werden in der Sporthallte betreut.

Die Polizei ist aktuell mit Spürhunden vor Ort. Mit speziell abgerichteten Sprengstoffhunden wird das Gebäude durchsucht. Nach Polizeiangaben war die Drohung bereits Sonntagabend per Mail eingegagngen wurde aber erst am nächsten Morgen entdeckt. Die Schulleitung habe sofort die Polizei informiert. Eine Gefahr für die Kinder und Jugendlichen bestehe nicht, wie die Polizei mitteilte. Wegen der Drohung seien strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet worden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen