zur Navigation springen

Birke in Leitung: Stromausfall von Grande bis Linau

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

von
erstellt am 01.Apr.2015 | 14:31 Uhr

Es war eine Birke: In Grande war der Baum in die 11  000-Volt-Leitung an der Möllner Landstraße gefallen. Der Kurzschluss in der Mittelspannungsleitung hatte weitreichende Folgen: Nicht nur in Grande, auch in Trittau, Lütjensee und Grönwohld war gestern um kurz nach 17 Uhr der Strom weg.

Die Feuerwehr Grande entdeckte die Birke in der Freileitung. Sie kam aber aufgrund der Vielzahl der Anrufe nicht bei der Rettungsleitstelle in Bad Oldesloe durch. So wurde die Leitstelle der SH Netz AG erst gegen 18 Uhr von der Leitstelle über den Fundort informiert. Kreisbrandmeister Gerd Riemann: „Wenn ich auf dem Funkkanal nicht durchkomme, nehme ich das Handy oder rufe 112 an.“

SH Netz schickte Mitarbeiter aus Ahrensburg nach Grande, wo die Feuerwehrleute die Leitung bereits freigesägt hatten. „In zwei Trafos wurde die Schutzschaltung ausgelöst“, sagt Eon Hanse-Sprecher Ove Struck. In der Folge schalteten sich rund 90 Ortsnetzstationen zwischen Grande und Linau ab. Nicht nur Fernseher fielen aus, auch Supermärkte mussten geschlossen werden. Um 18.21 Uhr konnten die ersten Stationen wieder zugeschaltet werden. Nach und nach kamen dann alle Ortsnetztrafos ans Netz, bis um 19.13 Uhr auch in Grande wieder alles versorgt war.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen