zur Navigation springen

Bargteheide : Betrugsversuche – Warnung vor falschen Feuerwehrleuten

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Meldungen häufen sich: Langfinger geben sich als Rauchmelder-Kontrolleure aus. Die Polizei fordert dringend dazu auf, sie umgehend zu informieren!

Aufgrund der nunmehr flächendeckenden Einführung der Rauchmelder-Pflicht häufen sich im Netz Warnungen vor Betrugsversuchen. Angebliche Feuerwehrmänner klingeln an der Wohnungstür und geben sich als Kontrolleure aus. Das kam in den letzten Tagen in Bad Oldesloe und Bargteheide vor. Nutzer von Whatsapp, Facebook und anderen sozialen Netzwerken schlagen aktuell wieder Alarm: Sie warnen unter anderem vor falschen Feuerwehrmännern, die sich unter dem Vorwand einer Rauchmelder-Kontrolle, Zutritt in Wohnungen und Häusern verschaffen wollen. „Man liest und hört im Moment immer wieder davon. Eine Welle von solchen Meldungen gab es schon einmal“, sagt Hans Gemeinhardt, der Pressesprecher der Bargteheider Feuerwehr. Nun häufen sie sich vor Ablauf der Schonfrist am 31. Dezember erneut. Betrüger könnten versuchen, das Unwissen ihrer Opfer auszunutzen.

Richtig ist: Die Feuerwehr ist nicht für die Kontrolle zuständig. Grundsätzlich ist der Eigentümer für die Installation verantwortlich. Der Mieter ist in der Pflicht, die Funktionstüchtigkeit der Geräte zu gewährleisten. Kontrolliert wird das nicht. „Wir führen keine Überprüfungen durch“, stellt Bargteheides Wehrführer Wolfgang Schramm klar. „Wenn also jemand vorgibt, er wäre von der Feuerwehr und würde die Rauchmelder kontrollieren, führt er wahrscheinlich Böses im Schilde. Wir appellieren, auf jeden Fall die Polizei unter der Nummer 110 zu informieren, sofern es zu solchen Vorfällen kommt“, betont Wolfgang Schramm und mahnt zur Vorsicht.

zur Startseite

von
erstellt am 03.Dez.2016 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen