zur Navigation springen

Unfall : Beim Frühstück kracht es plötzlich im Vorgarten

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

45-Jährige Frau kam mit ihrem Renault Twingo ins Schleudern, blieb mit ihrem Fahrzeug am Wohnhaus liegen und wurde schwer verletzt.

In Stubben ist eine Frau aus Kasseburg bei einem Unfall schwer verletzt worden. Die 45-Jährige war Samstagmorgen mit einem Renault Twingo von Stubben Richtung Eichede unterwegs. Auf Höhe der alten Schule schleuderte sie mit dem Firmenwagen eines ambulanten Pflegedienstes aus dem Kreis Stormarn über die Fahrbahn, schanzte über den großen Baumstumpf einer Linde, krachte durch zwei hölzerne Gartenzäune und blieb schließlich auf der Fahrerseite am Wohnhaus liegen. Die Hausbesitzerin saß gerade in der oberen Etage beim Frühstück, als es draußen mächtig krachte. Sie ging an das Fenster und schaute heraus. Da sah sie einen jungen Mann, der als Ersthelfer zufällig vorbeikam, anhielt und sich um die Verletzte kümmerte. Die Hausbesitzerin holte eine Trittleiter. So konnte der junge Ersthelfer über die Beifahrertür an die verletzte Frau herankommen und sie schließlich über die Leiter auch aus dem Fahrzeugwrack ziehen. Feuerwehr-Einsatzkräfte stabilisierten den zerstörten Twingo mit hölzernen Schlauchbrücken, damit er nicht umkippen konnte. Die Fahrerin wurde von Rettungsdienst und Notarzt untersucht und versorgt. Anschließend wurde sie in die Lübecker Uniklinik gebracht. Die Frau erlitt ein Schädelhirntrauma sowie ein Thoraxtrauma. Der Renault Twingo trug einen wirtschaftlichen Totalschaden davon.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen