Stapelfeld : Beifahrerin stirbt bei Unfall auf der Hauptstraße

Mit schwerem Gerät holten Feuerwehrleute den Mann aus seinem Auto heraus. Für die Beifahrerin kam jede Hilfe zu spät, sie starb noch an der Unfallstelle.

Mit schwerem Gerät holten Feuerwehrleute den Mann aus seinem Auto heraus. Für die Beifahrerin kam jede Hilfe zu spät, sie starb noch an der Unfallstelle.

 

Ein Auto gerät in den Gegenverkehr und prallt gegen einen Baum. Eine 82-Jährige Frau stirbt noch am Unfallort.

Avatar_shz von
08. März 2018, 21:24 Uhr

Stapelfeld | Bei einem Verkehrsunfall wurde am Donnerstagabend in Stapelfeld ein 50 Jahre alter Autofahrer in seinem Auto eingeklemmt und schwer verletzt. Die 82-Jährige Beifahrerin, die Mutter des Fahrers, hat den Unfall nicht überlebt.

Aus bisher unbekannter Ursache war der Autofahrer mit seinem Ford Mondeo in der Hauptstraße nach links von der Fahrbahn abgekommen. Das Auto geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte schließlich gegen einen Baum am Straßenrand. Mit schwerem Gerät holten Feuerwehrleute den Mann aus seinem Auto heraus. Parallel wurde die Beifahrerin reanimiert, leider ohne Erfolg. Ihre Verletzungen waren so stark, dass sie noch am Unfallort verstarb.

Zur genauen Ermittlung des Unfallhergangs zogen Staatsanwaltschaft und Polizei einen Gutachter der Dekra hinzu. Während der umfangreichen Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Ortsdurchfahrt von Stapelfeld für den Verkehr voll gesperrt.

Im Einsatz waren: FF Stapelfeld, FF Braak, FF Papendorf, FF Langelohe, Rettungsdienst mit mehreren Notärzten, Rettungshubschrauber Christoph Hansa und die Polizei.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert