zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

17. Oktober 2017 | 15:31 Uhr

Oktoberfest : Bayerische Gaudi in Ahrensburg

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Fünftägiges Oktoberfest im großen Bayernzelt und verkaufsoffener Sonntag werden zu großem Erfolg für die Organisatoren in Ahrensburg.

shz.de von
erstellt am 07.Okt.2013 | 00:34 Uhr

Die Krüge wurde in die Höhe gestemmt, die Kapelle spielte nochmal den Holzmichl und zwischendurch tanzten die Damen und Herren in ihren Trachten zu Andrea Berg und Helene Fischer – kurzum: Im Ahrensburger Festzelt herrschte Oktoberfeststimmung. Manch Bayer hätte vielleicht hier und da ein Detail zu bemängeln gehabt, aber ansonsten war die Illusion perfekt. Die Atmosphäre und die Stimmung waren rundum bayerisch. Und das von Mittwoch bis Sonntag. Die Oldesloer Eventagentur EPM hatte ganze Arbeit geleistet und das geschafft, was manch anderen Veranstaltern eben nicht gelingt: Ein Oktoberfest auf die Beine zu stellen, das mehr als nur der Versuch war mit dieser Marke ein wenig Gewinn zu machen.

Die Ahrensburger dankten es, indem sie in Scharen ins Festzelt pilgerten. Oftmals bildeten sich Schlangen vor der Tür. Am Sonnabend konnten die Organisatoren „ausverkauft“ vermelden. Alle 750 Sitzplätze an den Biertischen waren belegt. Neben der gelungenen Dekoration und die für so ein Event halt notwendige Musikauswahl waren es die Besucher selbst, die für Oktoberfeststimmung sorgten. Ein Großteil hatte sich in Trachten gekleidet und war somit perfekt vorbereitet für die süddeutsche Gaudi mitten im norddeutschen Ahrensburg.

Obwohl das Paulaner in Strömen floss, blieb es weitestgehend ruhig. Hier und da eine Rangelei und ein paar Alkoholleichen im Zelt der Sanitäter – das war es. Rund um das Festzelt herum war von den Veranstaltern auch eine kleine Budenmeile aufgebaut worden. Die wurde tagsüber in befriedigendem Maße besucht, in den Abendstunden wurde es dann allerdings leer, bis sehr leer. Dann zog es die Besucher fast ausschließlich ins Festzelt.

Doch die Standbetreiber, die am Sonnabend zum Teil noch nicht so sicher waren, was sie nun von der Veranstaltung halten sollten , dürften am Sonntag entschädigt worden sein. Denn der verkaufsoffene Sonntag des Stadtforums sorgte für volle Straßen und somit auch für eine sehr volle Festmeile rund um das Oktoberfestzelt. Dem Stadtforum war es mit Aktionen wie der Cityrallye gelungen, ihre Mitbürger in die Innenstadt zu locken.

Damit war die Hoffnung von Projektleiter Lars Gerlach von EPM Concept erfüllt. Er hatte darauf gesetzt, dass der Sonntag nochmal zu einem Andrang führen würde. An der Professionalität und Ausgestaltung der Veranstaltung werden sich andere Oktoberfeste in der Region messen lassen müssen. Es scheint als wenn Ahrensburg heimlich still und leise zur bayerischen Hochburg im Kreis geworden ist.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen